Paul Wallfisch

Wallfisch

Paul Wallfisch, 1964 in Basel geboren, ist seit 2010 Musikalischer Leiter am Schauspiel Dortmund. Wallfisch betrat die Halbwelt des New Yorker East Village erstmals als 18-jähriger Keyboarder für die New Wave-Band von Frank Maya. Seitdem lebte er in Europa und Los Angeles, wo er auch die Band Botanica gründete und sammelte dort Jahrzehnte lebensüberdrüssiger Erkenntnisse, um damit seine hervorragend gemachten Rocksongs und Tom Waits-artigen Balladen zu füllen.


Abseits von seinen acht Alben mit Botanica hat Paul zu Dutzenden weiteren Alben beigesteuert und tourte mit Künstlern wie „Firewater“, „Love & Rockets“, Congo Norvell, Angela McCluskey, Syl Sylvain, Stiv Bators, Anne Pigalle, Johnny Haliday und vielen weiteren durch Nordamerika, Europa und Asien. Seit langer Zeit arbeitet er mit der Underground-Soullegende Little Annie zusammen, mit der er auch ihr letztes Album Genderful (Southern Records, 2010) produzierte.


Pauls Musik kann in zahllosen amerikanischen TV-Shows und mehreren Spielfilmen gehört werden, unter anderem auch im Film Dummy mit Adrian Brody und Milla Jovovich, dessen Filmmusik er schrieb und in dem er auch mitspielt. Pauls erste Annäherung ans Theater gelang als Fotograf und Musikdirektor für eine Adaption von Kafkas Gleichnissen am Theatre du Rond Point in Paris, während er gleichzeitig in einem Pariser Stripclub sechs Rock'n'Roll-Sets die Nacht spielte.


Seine gefeierte "mächtig minimalistische" Konzertreihe Small Beast sorgt am Schauspiel Dortmund, auf Kampnagel Hamburg und an der Volksbühne Berlin regelmäßig für ausverkauftes Haus. In Dortmund komponierte er u.a. die Musik zu Woyzeck, Bluthochzeit, Leonce und Lena, Der Meister und Margarita (zu hören auf dem Album What do you believe in? von Botanica) sowie Einige Nachrichten an das All von Wolfram Lotz (Beste Inszenierung NRW Theatertreffen 2013, 2. Platz Kategorie „Experimental Film“ Sunset Film Festival Los Angeles 2013). Mit Alexander Hacke, Mick Harvey und Danielle de Picciotto gründete er die Formation The Ministry of Wolves, die die Musik für die Inszenierung Republik der Wölfe - Ein Märchenmassaker mit Live-Musik schrieb und diese auch live auf der Dortmunder Bühne spielt. Das Album zur Inszenierung, Music from Republik der Wölfe, ist im Frühjahr 2014 bei MUTE records erschienen.

 

Foto: (c) Philip Lethen



Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.