Carlos Manuel

Carlos Manuel wurde 1968 in Luanda, Angola geboren und wuchs in Brasilien auf. Er studierte Philosophie in Curitiba, Brasilien, und Theaterwissenschaften an der Sorbonne Nouvelle in Paris. Er lebt heute in Berlin.

 

Unter anderem inszenierte er am Bayrischen Staatsschauspiel München, am Deutschen Nationaltheater Weimar, am Thalia Theater Halle, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und am Moskauer Dramatischen Theater. Aus seinem Interesse an philosophischen Fragestellungen entstanden eindrucksvolle Uraufführungen nach Texten des Kybernetikers Heinz von Foerster am Theater an der Parkaue in Berlin und des Anthropologen Gregroy Bateson, u. a. am Uppsala stadsteater in Schweden.

 

Die Inszenierung Der Prozess ist seine erste Arbeit am Schauspiel Dortmund.