Gabriel Feltz

(c) Philip Lethen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebes Publikum,

 

„held_innen_leben“ lautet das Motto meiner zweiten Konzertsaison mit unserem Klangkörper. Was bin ich stolz auf dieses Ensemble! Mit unserer so erfolgreichen gemeinsamen ersten Saison haben sich die Dortmunder Philharmoniker dieses neue Motto selbst verdient.

 

Unabhängig davon – die Historie des Heroismus und dessen Auswirkung auf die Musikgeschichte zeigt, dass dieses Thema für sehr viele Komponisten ernst und wichtig war. Beethoven definierte mit der Sinfonia eroica einen heroischen Stil, der zum Inbegriff dramatischer Orchestermusik bis weit ins 20. Jahrhundert wurde. Sie wird in unseren Philharmonischen Konzerten genauso wenig fehlen wie das autobiografische Heldenleben von Richard Strauss, dem es glücklicherweise nicht an Selbstironie mangelt. Mahlers tragischer Held in seiner gigantischen 6. Sinfonie, Tschaikowskys Pathétique - ein Seelendrama ohnegleichen, Medea als Antiheldin aus der griechischen Mythologie – effektvoll in Szene gesetzt von Samuel Barber -, Smetanas Sarka als rachedürstige Amazone, Goethes Egmont in der Beethoven- Vertonung und Ikarus, ein ungemein beeindruckendes Orchesterwerk der Komponistin Lera Auerbach – all diesen markanten Gestalten können Sie in so konzentrierter Form nur bei uns nachspüren. Die deutsche Heldengestalt schlechthin, Siegfried, bildet den Abschluss. Freuen Sie sich auf eine konzertante Aufführung des 3. Aktes der Oper Siegfried mit herausragenden Wagner-Sängern wie Andreas Schager und Petra Lang.

 

Ferner: Verstehen Sie doch bitte einmal die großen Instrumentalkonzerte des 19. und 20. Jahrhunderts als Geschichten oder Balladen, in denen der Solist eine Reihe beinahe übermenschlich anzumutender Schwierigkeiten zu bestehen hat. Der Respekt und die Verehrung, die großen Virtuosen wie Franz Liszt und Sergej Rachmaninow entgegengebracht wurde, bestätigt doch diesen Gedanken, oder? International gefeierte Solistinnen und Solisten wie Sharon Kam, Elisso Virsaladze, Christian Poltera und der Schauspieler Sebastian Koch möchten Ihre persönlichen Heldinnen und Heroen sein!
Auch für Kinder, Jugendliche und Familien greifen wir das Saisonmotto auf und präsentieren Helden wie Peter und der Wolf, Musikonauten, Filmmusik-Superhelden, Juri, Super Flu.

 

Stummfilmbegleitung, Kammermusik und Sonderkonzerte, das musikalische Zentrum im Graben für Oper und Ballett – die Dortmunder Philharmoniker sind für Sie, verehrtes Publikum, da. Beinahe jeden Tag!

 

Herzlichst, Ihr

 

Gabriel Feltz, Generalmusikdirektor

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.