Kalender
STAGING COMPLEXITY

EIN LABOR ZU KUNST UND THEATER IM DIGITALEN ZEITALTER

Staging Complexity
Festival & Workshop vom 19. bis 22. März 2020 im Theater Dortmund

Am 19. März musste das Festival Staging Complexity ins Netz ausweichen - die Dokumentation des Symposiums finden Sie hier:


Begrüßung (Zum Videomitschnitt auf YouTube)

  • Michael Eickhoff (Akademie für Theater und Digitalität, Theater Dortmund)
  • Klaas Werner (medienwerk.nrw)
  • Sina-Marie Schneller, Jascha Sommer (Cheers for Fears)
     

Intervention I (Zum Videomitschnitt auf YouTube)

  • Diana McCarty: Be(coming) media – technofeminist pasts, presents & potentials (ENG)
     

Intervention II (Zum Videomitschnitt auf YouTube)

  • Anja Breljak: Staging Affect? Digitalisierung als/in sozio-affektive/n Prozesse/n (DE)
     

Tele-Panel: Künstlerischer Umgang mit (post)digitalen Herausforderungen (Zum Videomitschnitt auf YouTube)

  • Christian Sievers: Der Traum von Kontrolle, der Umgang mit Unsicherheit – und was die Kunst daraus macht (DE)
  • Régine Debatty: Where are the click-luddites? (ENG)
  • Philipp Jonathan Ehmann: Multimediatheater – ganz ohne Medien, ganz ohne Theater (DE)
     

In Zusammenarbeit mit www.cheersforfears.de

 

Hinter den Kulissen

Aktuelles

Akademie

Akademie für Theater und Digitalität stellt Pläne für die Spielzeit 2020/21 vor

Alle Fellowship-Programme, Zusammenarbeiten, sowie bereits entwickelte Fort- und Weiterbildungsprogramme werden fortgeführt

Akademie

Akademie startet Diskussionsreihe: »Enjoy Complexity«

Regelmäßige Diskursreihe mit Wissenschaftler_innen und Künstler_innen zur digitalen Transformation

Akademie

Land NRW fördert Akademie für Theater und Digitalität in Dortmund

Ministerium für Kultur und Wissenschaft in NRW unterstützt die erste Akademie dieser Art in Deutschland

Akademie

Akademie für Theater und Digitalität erhält EU-Förderung

Digitale Technologien im Bereich der Kunst sollen entwickelt und für die alltägliche künstlerische Arbeit nutzbar gemacht werden

Alle News ansehen