Ballett Dortmund: NRW Juniorballett trifft Schulministerin Yvonne Gebauer

Gemeinsamer Besuch des Alice-Salomon-Berufskolleg in Bochum

Das NRW Juniorballett in Echnaton, choreografiert von Giuseppe Spota. // (c) Björn Hickmann

 

Gemeinsam mit Schulministerin Yvonne Gebauer wird das NRW Juniorballett am Mittwoch, 5. Juni 2019, von 8.30 bis 15.30 Uhr das Alice-Salomon-Berufskolleg Bochum (Akademiestraße 46-48, 44789 Bochum) besuchen. Im Rahmen des Programms "Das NRW Juniorballett besucht Schulen", das in Kooperation mit der Bezirksregierung Ansberg veranstaltet wird, werden die jungen Tänzerinnen und Tänzer 150 Schülerinnen und Schülern die Welt des Balletts und Tanzes in Form eines Workshops nahebringen.

Seit seinem fünfjährigen Bestehen hat sich das NRW Juniorballett u.a. durch seine intensive Gastspieltätigkeit einen überregionalen Ruf erarbeitet. Dabei ist die Vermittlung des Genres Tanz ein wichtiger Aspekt der Arbeit der jungen Tänzerinnen und Tänzer. Jungen Menschen soll anhand von Workshops ein Einblick in den Alltag eines professionellen Balletts gegeben werden.

Ein weiterer Aspekt ist die Information über die persönlichen Anforderungen und Herausforderungen, der sich junge Tänzerinnen und Tänzer stellen müssen. Dem NRW Juniorballett ist es dabei ein besonderes Anliegen, den Schülerinnen und Schülern auch die nationale Vielfalt einer modernen Ballettcompagnie als Ausdruck gesellschaftlicher Modernität und Mobilität näherzubringen. Was bedeutet es Tänzer zu werden? Wie erlernt man bereits in sehr jungen Jahren den Umgang mit höchsten Anforderungen und Stress? Wie begegnet man Fehlschlägen und motiviert sich trotzdem zu Selbstdisziplin und künstlerischen Höchstleistungen?

Die Schülerinnen und Schüler erleben motivierte und zielstrebige, junge Menschen, die bereits in sehr jungen Jahren sowohl persönliche, als auch berufliche Verantwortung übernehmen und sie erleben eine Ballettcompagnie, die aus Menschen aller Kontinente besteht, die zeigt, wie ethnische, religiöse und nationale Grenzen verwischen, wenn alle an der Realisierung eines gemeinsamen Zieles mitarbeiten.

Diese Einblicke in den Alltag von Nachwuchstänzerinnen und Nachwuchstänzern werden die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Schulministerin Yvonne Gebauer erhalten, die aus diesem Anlass das Alice-Salomon-Berufskolleg besucht. „Der direkte Kontakt, den Schülerinnen und Schüler an ihrer eigenen Schule mit den Tänzerinnen und Tänzern des NRW Juniorballetts knüpfen können, geht weit über einen Besuch im Tanztheater, Oper oder Ballett hinaus: Das Programm ermöglicht einen spannenden und sehr besonderen Blick hinter die Kulissen und eröffnet die Chance, die Tänzerinnen und Tänzer als Persönlichkeit kennen zu lernen. Für die Schulen sind diese Begegnungen wichtige Impulse für die Verankerung von kultureller Bildung und für die Stärkung der Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern aus der Kultur.“

2014 gründete Xin Peng Wang das NRW Juniorballett. Es besteht aus zwölf jungen Tänzerinnen und Tänzern und ist strukturell eng an das Ballett Dortmund angegliedert. Das NRW Juniorballett versteht sich als Forum zur Förderung und Weiterbildung außergewöhnlich talentierter Nachwuchstänzerinnen und -tänzer und dient diesen dazu, Berufserfahrungen und Bühnenpraxis zu sammeln sowie sich auf das Berufsleben vorzubereiten.
Gleichzeitig sieht das NRW Juniorballett sein Ziel darin, die Tanzkunst in ihrer faszinierenden Vielfalt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.


Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.