NRW Juniorballett: Gastspiel im Gymnasium an der Hönne in Menden

„Einander inspirieren“ in Kooperation mit der Bezirksregierung Arnsberg

Szene aus „Mord im Orient-Express“, der eigenen Produktion des NRW Juniorballetts // Bettina Stöß



Das NRW Juniorballett wird am Dienstag, 26. März 2019, von 9.30 bis 15.30 Uhr das Gymnasium an der Hönne, Walramstraße 2-6 in 58706 Menden besuchen. Im Rahmen des Programms "Das NRW Juniorballett besucht Schulen", das in Kooperation mit der Bezirksregierung Arnsberg veranstaltet wird, werden die Tänzerinnen und Tänzer des NRW Juniorballetts mit 150 Schülerinnen und Schülern unter dem Motto „Einander inspirieren“ einen ganzen Schultag verbringen. Sie lernen einander auf Augenhöhe kennen, tauschen sich über ihr Leben, ihre Träume und Ideen aus und begegnen der Welt des Tanzes. 

Seit seinem fünfjährigen Bestehen hat sich das NRW Juniorballett u.a. durch seine intensive Gastspieltätigkeit einen überregionalen Ruf erarbeitet. Dabei ist die Vermittlung des Genres Tanz besonders an Schülerinnen und Schüler ein wichtiger Aspekt der Arbeit der jungen Tänzerinnen und Tänzer. Junge Menschen sollen einen Einblick in den Alltag eines professionellen Balletts aber auch in die persönlichen Anforderungen und Herausforderungen von Tänzern erhalten. Dem NRW Juniorballet ist es dabei ein besonderes Anliegen, den Schülerinnen und Schülern auch die internationale Vielfalt einer modernen Ballettcompagnie als Ausdruck gesellschaftlicher Modernität näherzubringen.

Im Gymnasium an der Hönne Menden unterrichten 98 Lehrerinnen und Lehrer 1150 Schülerinnen und Schüler. Das Gymnasium gehört zum Netzwerk „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“. Pädagogische Leitziele der Schule sind „die Ausbildung sozialer Kompetenzen als Teil der Persönlichkeitsentwicklung“ und „die Schaffung einer förderlichen Lern- und Schulatmosphäre, welche geprägt ist von gegenseitiger Achtung und Toleranz“.

Das Projekt mit dem NRW Juniorballett ist ein Beitrag, diese Leitziele zu realisieren.

Gerade eine Ballettcompagnie, die aus Menschen aller Kontinente besteht, zeigt, wie ethnische, religiöse und nationale Grenzen verwischen, wenn alle sich einbringen und begeistert/inspiriert sind. Aus diesem Grund wird der gesamte zehnte Jahrgang in fünf verschiedenen Dialogphasen Gastgeber der Tänzerinnen und Tänzer sein, um sich gegenseitig zu inspirieren. Den Höhepunkt bildet das moderierte Training der Tänzerinnen und Tänzer in der Sporthalle, bei dem die Schülerinnen und Schüler dem Alltag ihrer Gesprächspartner ganz nahe sein werden.

2014 gründete Xin Peng Wang das NRW Juniorballett. Es besteht aus zwölf jungen Tänzerinnen und Tänzern und ist strukturell eng an das Ballett Dortmund angegliedert. Das NRW Juniorballett versteht sich als Forum zur Förderung und Weiterbildung außergewöhnlich talentierter Nachwuchstänzerinnen und -tänzer und dient diesen, Berufserfahrungen und Bühnenpraxis zu sammeln sowie sich auf das Berufsleben vorzubereiten.

Gleichzeitig sieht das NRW Juniorballett sein Ziel darin, die Tanzkunst in ihrer faszinierenden Vielfalt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Das Städtische Gymnasium an der Hönne Menden, abgekürzt: GHM, entstand am 01. August 2015 durch die Zusammenführung der beiden städtischen Schulen Heilig-Geist-Gymnasium und Walram-Gymnasium. Unter dem Motto „Das Beste aus beiden“ hat die Schule im Zuge der Zusammenführung das schulische Angebot erweitert. Großes Gewicht wird auf ein respektvolles und gleichwertiges Zusammenwachsen der beiden ehemaligen traditionsreichen Schulgemeinden sowie auf begleitende Identifikationsangebote mit der neuen Schule gelegt. Das Gymnasium ist zurzeit 4 bis 5-zügig, in zwei Jahrgängen auch 6-zügig, und wird von ca. 1.150 Schülerinnen und Schülern besucht. Die Schülerschaft kommt nicht nur aus dem Kerngebiet Mendens, sondern in großer Zahl auch aus den städtischen Randgebieten und den umliegenden Nachbargemeinden.


Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.