Alexander Becker

Becker

Seit über 25 Jahren arbeitet Alexander Becker aktiv am Theater (Schwerpunkt Musiktheater). Auf eine private Schauspiel- und klassische Gesangsausbildung folgten diverse Regieassistenzen, u. a. an den Städtischen Bühnen Münster.

Nach mehrjähriger Tätigkeit als Chortenor (u. a. am Staatstheater Kassel, dem Aalto-Musiktheater Essen sowie bei der Ruhrtriennale) erfolgte schließlich der Einstieg in die Arbeit als Regisseur. Hierbei wirkte er u. a. am Opernhaus Dortmund (Judith Weirs Das Geheimnis der schwarzen Spinne, 2014), dem Münsteraner Theater in der Meerweise (Peccatum Mortiferum – die 7 Todsünden, 2016) sowie für die Junge Oper Münster (Wagners RING für Kinder, 2013). 2016 erhielt seine Inszenierung von Kurt Schwaens König Midas den Zuschauerpreis beim Wechselspiel-Theaterfestival.

Seine Erfahrungen konnte Alexander Becker u.a. durch die Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Dietrich Hilfsdorf, Christine Mielitz, Jens-Daniel Herzog, Tilmann Knabe, Kay Voges, Mariamé Clement vertiefen.


www.alexander-becker-regie.de


Foto: (c) Rüdiger Guhl



Aktuelle Produktionen: