Alida Bohnen

Bohnen

Alida Bohnen wurde 1996 in Braunschweig geboren und erhielt 2013 den Jazz-Piano-Preis der Getrud-Fricke-Stiftung für Komposition.  Nach dem Abitur ging sie für ein Jahr nach Namibia und rief dort eine Theatergruppe mit jungen Schüler_innen ins Leben.  Seit 2016 studiert sie Schauspiel an der Kunstuniversität Graz und war in der Spielzeit 2018/19 am Schauspielhaus Graz in dem Stück Gespräche mit Astronauten zu sehen, inszeniert von Suna Gürler, sowie in dem uraufgeführten Stück Erinnya unter der Regie von Claudia Bossard. Alida Bohnen spielte unter anderem in dem Stück Romulus der Große (Regie: Claudia Bossard), das im Rahmen des Bundeswettbewerbs deutschsprachiger Schauspiel-studierender 2019 den Förderpreis gewann.
Am Schauspiel Dortmund wird sie nun in dem Stück Familien gegen Nazis als Luise unter der Regie von Laura N. Junghanns zu sehen sein.



Aktuelle Produktionen: