Annika Meier

Meier

Annika Meier wurde 1981 in Berlin geboren und studierte von 2002 bis 2006 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock – während des Studiums erste Gastrollen am Volkstheater Rostock und am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin.

Ihr erstes Engagement führte sie für zwei Jahre ans Luzerner Theater, wo sie u.a. als Laura in T. Williams Die Glasmenagerie (Regie: Jürgen Kruse), als Nina in Die Möwe (Regie: Peter Carp) und als Miranda in Shakespeares Der Sturm zu sehen war. Von 2008 bis 2010 war Annika Meier festes Ensemblemitglied am Theater Oberhausen, wo sie z.B. in der Regie von Peter Carp die Warja im Kirschgarten und bei Herbert Fritsch die Dorine in Tartuffe spielte. Dort arbeitete sie auch mit den Regisseuren Schorsch Kamerun, Jürgen Kruse, Andrij Zholdak und Björn Gabriel.

Seitdem arbeitet Annika Meier frei – u.a. an der Volksbühne Berlin (z.B. Murmel Murmel und Ohne Titel 1 (beide Regie Herbert Fritsch, beide Inszenierungen wurden zum Berliner Theatertreffen 2013 respektive 2014 eingeladen) und dem Thalia Theater Hamburg, wo sie 2014 bei Die drei Musketiere debütierte (Regie: Peter Jordan und Leonhard Koppelmann). Annika Meier hat zusammen mit Lars Löllmann eine eigene Talkshow auf Youtube: Zeitstövchen.

Am Schauspiel Dortmund war Annika Meier zunächst in der Spielzeit 2010/11 als Hexe und als Donalbain in Macbeth (Regie: Peter Jordan) zu sehen, zu Beginn der Spielzeit 2011/12 feierte sie Premiere mit Jörg Buttgereits GREEN FRANKENSTEIN und SEXMONSTER! Ihre neueste Rolle in Dortmund ist Ellen in Jörg Buttgereits NOSFERATU LEBT!



Aktuelle Produktionen: