Axel Gottschick

Gottschick

Axel Gottschick ist Schauspielautodidakt mit amtlicher Prüfung und war in Theatertruppen wie dem Zan Pollo Theater Berlin, dem Theater an der Ruhr in Mülheim sowie an diversen Stadttheatern von Bielefeld bis Konstanz engagiert. Seit 1993 wirkt er in verschiedenen Feature- und Hörspielproduktionen für WDR, SWR und Deutschlandradio mit, nahm mehrere Hörbücher auf und ist mit Lesungen zu erleben. Seit Ende der 90er Jahre arbeitet er regelmäßig am Freien Schauspiel Ensemble Frankfurt, spielte dort u. a. in Molières Der Menschenfeind, Bruder Eichmann oder auch Kafka – Der Prozeß. Als Sprecher für alle ARD-Anstalten aktiv, eröffnete Axel Gottschick 2003 in Köln die Lesebühne im Kulturladen Zollstock, für die er diverse szenische Lesungen entwickelte. Außerdem ist er immer wieder in Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, z. B. in Krimireihen wie Bella BlockEin starkes Team oder Wilsberg im ZDF sowie ab November 2016 in der neuen Fernsehserie Phönix-See, die für den WDR produziert wurde. Am Theater Dortmund steht Axel Gottschick in der Spielzeit 2018/19 als Doc in der West Side Story auf der Bühne.

Foto: (c) Klaus Gottschick



Aktuelle Produktionen: