Christoph Ernst

Christoph Ernst studierte Architektur und Stadtplanung an der Gesamthochschule Kassel. Seit 1998 arbeitet er als freier Bühnen- und Kostümbildner in Oper und Schauspiel. Er arbeitete u.a. mit den Regisseuren Katka Schroth, Thirza Bruncken, Isabel Ostermann und Michael von zur Mühlen zusammen, u.a. am Theater Augsburg, Schauspiel Leipzig, Staatstheater Cottbus und Staatsoper Berlin.

Am Schauspiel Dortmund entwickelte er das Bühnen- und Kostümbild für Aischylos' Die Perser und Yasmina Rezas Der Gott des Gemetzels, beide in der Regie von Marcus Lobbes. In der Saison 2015/16 entwarf Christoph Ernst Bühne und Kostüme für die Inszenierung 2099 vom Zentrum für Politische Schönheit.

In der Spielzeit 2016/17 ist Christoph Ernst für das Bühnenbild von Die Widervereinigung der beiden Koreas von Joël Pommerat (Regie: Paolo Magelli) verantwortlich.