Daniel Eduardo Ojeda

Ojeda

Daniel Eduardo Ojeda wurde in Venezuela geboren, wo er seine Studien in Ballett und Jazz Dance begann. Mit siebzehn Jahren zog er nach Stuttgart und war Stipendiat der John Cranko Schule, wo er 2009 sein Diplom zum Bühnentänzer ablegte. Noch während seines Studiums wurde er an das Theater Magdeburg engagiert, und verkörperte als Solotänzer verschiedene Rollen u. a. den Prinzen in Der Nussknacker, Mercutio in Romeo und Julia, die Stiefschwester in Cinderella und viele weitere. 2012 wurde ihm der Förderpreis in der Kategorie Tanz vom Theater Magdeburg verliehen. Auch bekam er u. a. die Möglichkeit beim DomplatzOpenAir vom Theater Magdeburg in der West Side Story, The Rocky Horror Show und Hair zu spielen. Zuletzt hat er an der Komischen Oper Berlin in Die Nase, Anatevka, Die Perlen des Cleopatra mitgewirkt. Auf der großen Bühne des Theaters Dortmund wird er in der Spielzeit 2018/19 in der Partie des Indio in der West Side Story zu sehen sein.

Foto: (c) privat



Aktuelle Produktionen: