Emine Güner

Güner

 

Emine Güner studierte Produktdesign und arbeitete als Möbel- und Spielzeugdesignerin. Zusammen mit Fördern durch Spielmittel e.V., Berlin entwarf sie diverse Spielzeuge für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen. 2009 kam sie nach Deutschland, wo sie ihren Master in Szenografie und Kommunikation absolvierte. Anschließend war sie am Schauspiel Essen als Ausstattungsassistentin tätig, wo sie als Abschlussprojekt Enigma ausstattete.
Seit der Spielzeit 2015/16 ist Emine Güner nicht nur Ausstattungsassistentin am Theater Dortmund für die Sparten Oper und Ballett, sondern arbeitet auch als Bühnen- und Kostümbildnerin.

Eigene Ausstattungen, die sie hier und in anderen Theatern realisierte, waren u. a. Matthäus-Passion (NRW Juniorballett, C: Xin Peng Wang), Wunderland (Junge Oper, R: Ilaria Lanzino), Romeo und Zeliha (Theater Dortmund, R: Justo Moret), Rusalka, Meerjungfrau (Staatstheater Nürnberg, R: Ilaria Lanzino), Wunderland (Landestheater Coburg, R: Ilaria Lanzino) und Gold! (Deutsche Oper am Rhein, R: Ilaria Lanzino).
In der Spielzeit 2019/20 übernimmt Emine Güner u. a. die Ausstattung für die Uraufführung von Neverland in der Jungen Oper.



Aktuelle Produktionen: