Fabio Mancini

 

Fabio Mancini nahm bereits in jungen Jahren Geigen- und Klavierunterricht. Dabei profitierte er vom künstlerischen Ambiente des Cantiere Internazionale dʼArte in Montepulciano, an dem er zuerst als Zuhörer, dann als Orchestermusiker und später als musikalischer Assistent für Uraufführungen teilnahm (u. a. bei Enrique Mazzola, Detlev Glanert und Daniele Giorgi).
2006 begann er das Dirigier- und Kompositionsstudium am Conservatorio G. B. Martini in Bologna bei Prof. Luciano Acocella und Prof. Cristina Landuzzi, 2008–2014 setzte er sein Kapellmeisterstudium bei Prof. Reiner Schuhenn und Prof. Herbert Görtz an der Hochschule für Musik und Tanz Köln fort, wo er 2015–2018 ebenfalls als Lehrbeauftragter für Orchesterleitung tätig war. Parallel zum Studium nahm er Gesangsunterricht bei Prof. Michael Krause.
Seit 2009 ist Fabio Mancini als Chorleiter und Stimmbildner tätig. Ab 2012 leitete er das Kammerorchesters Aquisgrana und war in der Spielzeit 2013/14 am Stadttheater Aachen im Bereich der Korrepetition und des Sprachcoachings tätig. Anschließend wechselte er als Chorassistent an die Oper Dortmund und leitete darüber hinaus 2016–2018 den Dortmunder Kammerchor. Seit der Spielzeit 2018/19 Fabio Mancini Chordirektor des Opernchores Theater Dortmund.



Aktuelle Produktionen: