Frank Fellmann

Frank Fellmann wurde nach dem Bühnen- und Kostümbildstudium bei Herbert Kapplmüller von Jürgen Rose an die Münchner Kammerspiele engagiert (u.a. für Der Schein trügt, Regie: Dieter Dorn). Am Opernhaus Graz entwarf er Bühne und Kostüme für Enrico, Werther und The Rake’s Progress. Am Staatstheater Braunschweig zeichnete er für den Verdi-Zyklus Macbeth, Otello und La Traviata verantwortlich, am Staatstheater Nürnberg für Madame Butterfly. Daneben waren zeitgenössische Opern wie die Uraufführung Cosima, die Deutsche Erstaufführung Fedra und die Kinderoper Die Grille für seine Arbeit wichtig.

 

Am Theater Dortmund erarbeitete Frank Fellmann Tosca und Lohengrin mit Christine Mielitz. Seit 2010 verbindet ihn eine enge künstlerische Zusammenarbeit mit Xin Peng Wang. So schuf er die Bühnenbilder zu h.a.m.l.e.t., Fantasia, Der Traum der Roten Kammer (Kooperation mit dem Hong Kong Ballet) sowie Geschichten aus dem Wiener Wald, mit welchem das Ballett Dortmund in Kazan, Russland, gastierte.

 

In dieser Spielzeit zeichnet sich Frank Fellmann für das Bühnenbild in Xin Peng Wangs neuester Kreation Zauberberg nach Motiven des gleichnamigen Romans von Thomas Mann verantwortlich.



Aktuelle Produktionen: