Giuseppe Ragona

Ragona

Giuseppe Ragona stammt aus Partinico (Sizilien). Er studierte an der Scuola di Danza der Opera di Roma und der Ballettschule des Hamburg Ballett. 2010 kam er als Eleve an das Ballett Dortmund und wurde in der darauffolgenden Spielzeit festes Mitglied des Ensembles.

Als Solist war er bisher in Xin Peng Wangs h.a.m.l.e.t., Schwanensee, Zauberberg, Faust I, Mauro Bigonzettis Rossini Cards, Christian Spucks Sleepers Chamber und Forsythes The Vertiginous Thrill of Exactitude zu erleben. Demis Volpi kreierte für ihn das Stück Ebony Concerto.

2010 brachte er seine erste Choreographie What about it zur Uraufführung.

 

Foto: (c) Björn Hickmann/Stage Picture GmbH



Aktuelle Produktionen: