Jana Wassong

Jana Wassong studierte Bühnen- und Kostümbild in Maastricht und Barcelona. Nach ihrem Abschluss 2013 engagierte sie die Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz als Bühnenbildassistentin – dort arbeitete Wassong u.a. für Bert Neumann, Herbert Fritsch, Paul McCarthy und Ragnar Kjartansson und stattete u.a. für Oskar Roehler Mein Leben als Affenarsch aus sowie Der 2. Tod eines Kollektivs oder Die wunderbare Welt des Rainer Werner Faßbinder (Theatertreffen 2015). Als freie Bühnenbildnerin verbindet Wassong eine enge Zusammenarbeit mit Regisseur Gordon Kämmerer, für dessen Kampf des Negers und der Hunde am Berliner BAT-Studiotheater sie das Bühnenbild entwarf, gefolgt von gemeinsamen Arbeiten am Schauspiel Leipzig (den Uraufführungen von Das Tierreich und der herzerlfresser sowie Schillers Die Räuber). Kasimir und Karoline ist ihre erste Arbeit am Schauspiel Dortmund.