Jörg Buttgereit

Jörg Buttgereit (*1963) ist Regisseur und Autor diverser Arthouse-Horrorfile (u.a. Nekromantik und Der Todesking), arte-TV-Dokumentationen (u.a. Monsterland und Durch die Nacht mit ...) und Theaterstücke (Captain Berlin Versus Hitler und Gabba Gabba Hey!). Er schreibt Comics (Die Bilderheft-Serie Captain Berlin) und schreibt und inszeniert Hörspiele für den WDR (z.B. Summer of Hate, Frankenstein in Hiroshima, Sexy Sushi) und arbeitet als Filmkritiker für diverse Publikationen.

In der Spielzeit 2011/12 gab er mit dem ersten - von Kritik und Publikum gleichermaßen umjubelten - „Double-Feature in 3 D“ GREEN FRANKENSTEIN und SEXMONSTER! sein Debüt am Schauspiel Dortmund. 2012 inszenierte er die „True-Crime-Tragödie“ Kannibale und Liebe, 2013 Der Elefantenmensch, 2014 Jörg Buttgereits NOSFERATU LEBT! und 2015 Besessen.

Anfang 2015 erschien sein Episodenfilm FINAL GIRL in der Compilation GERMAN ANGST, 2017 inszenierte er Die lebenden Toten oder: Monsters Of Reality am Schauspiel Essen. Seit 2018 kuratiert er am Schauspiel Dortmund die Gesprächsreihe Jörg Buttgereits NACKT UND ZERFLEISCHT.



Aktuelle Produktionen: