Jule Saworski

Jule Saworski ist Bühnen- und Kostümbildnerin. Sie studierte Freie Kunst/Bühnen- und Kostümbild an der Kunsthochschule Berlin Weißensee sowie Darstellende Kunst/Bühnenbild an der Universität der Künste Berlin. Als Gast besuchte sie Dramaturgie-Seminare bei Bettina Auer an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.
Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie künstlerisch an verschieden Theatern und Opern tätig, u.a. bei Tannhäuser von Richard Wagner für die Bayreuther Festspiele (Kinderoper), Corpus Delicti (Juli Zeh) am Prater/Theater an der Parkaue, Idomeneo (W.A. Mozart) am Theater Trier, Orfeo ed Euridice (CHW Gluck) an der HMT Leipzig oder Ist die Welt such noch so schön (nach Paul Lincke/Uraufführung) an der Neuköllner Oper Berlin. Die Produktion Zum Leuchtturm nach Virginia Woolf, die an der Volksbühne Berlin entstand, wurde dieses Jahr zum Körber Studio für junge Regie ins Thalia Theater Hamburg eingeladen.
Familien gegen Nazis von Laurence Young ist ihr erstes Bühnenbild für Laura N. Junghanns am Schauspiel Dortmund.



Aktuelle Produktionen: