Lisa Rykena

Rykena

Lisa Rykena, geboren 1989 in Jever, studierte klassischen und zeitgenössischen Tanz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Aktuell lebt sie in Hamburg und arbeitet als freischaffende Tänzerin, Performerin und Choreographin an verschiedenen Spielstätten, wie der Staatsoper Hannover, Kampnagel Hamburg, dem Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt und dem Staatstheater Oldenburg gearbeitet. Sie war bereits in den Werken von KünstlerInnen wie Marina Abramovic, William Forsythe und Zufit Simon zu sehen. Mit Choreograf Christoph Winkler arbeitete sie als Tänzerin bereits in den Produktionen Ernest Berk  ̶ The Complete Expressionist (2018) und Speak Boldly ̶ The Julius Eastman Dance Project (2018) zusammen. In ihren eigenen künstlerischen Arbeiten setzt sie sich mit der Befragung und Transformation von Körper(-bildern) auseinander. Sie erforscht die Schnittstelle von Musik und Tanz, von Stimme und Körper sowie die Funktionsmechanismen und Strategien der SängerInnenkörper (Genre Oper und Pop). In dem Zeitraum 2017 bis 2020 organisiert sie mit weiteren KünstlerInnen aus Hamburg und Berlin das performative und interdisziplinäre Format Intervision. Am Theater Dortmund ist sie in der Spielzeit 2018/19 als Tänzerin in The Voice That You Are zu sehen.

Foto: (c) Swanhild Kruckelmann



Aktuelle Produktionen: