Luca de Marchi

de Marchi

Der Venezianer Luca De Marchi begann nach Klavier- und Dirigierstudien in Venedig und Salzburg als Korrepetitor an der Prager Staatsoper und arbeitete an zahlreichen Opernhäusern und Festivals in Italien, Deutschland, Österreich, Spanien, Frankreich, Norwegen und Japan. An der Wiener Staatsoper betreute er das italienische Repertoire. Er trat als Cembalist mit den Wiener Symphonikern und dem Venice Baroque Orchestra in den USA, Kanada, Italien und Österreich auf. Als Dirigent hat er u.a. das Sinfonieorchester Luzern, die Prager Symphoniker und das National Taiwan Symphony Orchestra geleitet. Seit 2014 ist er als Studienleiter und Dirigent an der Oper Dortmund engagiert.

 

 

Foto: (c) Chiara Cant



Aktuelle Produktionen: