Mirko Winkel

Winkel

Der bildende Künstler wurde in der DDR geboren und lebt in Berlin. Seine recherchebasierte Arbeit mündet in Performances, Videos, Vorträgen, Raumkonzepten, Gesprächsformaten und Verbesserungsvorschlägen. Dabei geht es um Themen wie Kinderautonomie, den Arbeitsbegriff, Sozialneid und auch zeitgenössische Todesbewältigung. Er hat seine Arbeiten u. a. im HAU Hebbel am Ufer Berlin, Haus der Kulturen der Welt, Istanbul Biennale, nGbK Berlin, Goethe-Institut, Theater an der Parkaue, Münchner Volkstheater, der Berlinale und dem Schauspielhaus Bern gezeigt.

Seine Regiearbeit Aufstand der Dinge, die derzeit am Theater Chemnitz zu sehen ist, analysiert die Gefühlslagen von DDR-Alltagsobjekten in der Nachwendezeit.

Seit vielen Jahren unterrichtet er an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, wo er mehrere Konferenzen zu künstlerischem Selbstverständnis und gesellschaftlicher Teilhabe organisierte. Seit 2008 arbeitet er in den Produktionen Christoph Winklers in unterschiedlichen Funktionen mit. Am Theater Dortmund ist er in der Spielzeit 2018/19 als Mitglied der Company Christoph Winkler an der Performance The Voice That You Are beteiligt und verantwortet die Videoinstallationen.

Foto: (c) privat



Aktuelle Produktionen: