Rainer Kleinespel

Kleinespel

Geboren 1963 in Dorsten. Die Brücke zum Ruhrgebiet, das Tor zum Münsterland". Da eine klassische Jugendzeit verlebt. Fußball spielen, irgendwann kamen die Mädchen und die Mofas. Disko im Gemeindehaus. Nebenbei irgendwie die Schule überstanden. Da zur Theater-AG gegangen. Ansonsten bestand die kulturelle Bildung aus: Schallplatten hören!

 

Danach die große Frage: Was jetzt? Erst mal raus! Habe angefangen zu studieren. War auch ok, wollte Lehrer werden. Ich kam gut klar mit Kindern.

 

Die anderen aus der Theater-AG machten ihre Vorsprechtour an Schauspielschulen. Klappte nicht. War ja klar. Da kommen nur Kinder hin, deren Eltern ein Klavier zu Hause haben" habe ich immer gesagt. Wetten! Ok, wetten! Ich hab mir eine Prüfung gegeben. Wette verloren. Genommen worden. Stuttgart. Schwaben? Kulturschock. Alles in allem ein wichtiger Schock.

1989 die Schule beendet. Danach immer auf der Bühne gestanden. Stuttgart, Frankfurt, Klagenfurt, Mannheim.

 

Seit 1999 bin ich Dortmund. Für einen Schalke-Fan der nächste Kulturschock.  

 

Das Kinder- und Jugendtheater war für mich immer die ideale Theaterform. Jetzt lebe ich seit 16 Jahren hier. Habe eine wunderbare Familie und viele BVB-Anhänger als Freunde!

 

Foto: (c) Marcel Schaar