Ruth Katharina Peeck

Peeck

Die in Heidelberg geborene Mezzosopranistin Ruth Katharina Peeck studierte Schulmusik an der Musikhochschule Mannheim mit den Hauptfächern Gesang, Klavier und Dirigieren, bevor sie in Mainz bei Prof. Claudia Eder bis zu ihrem Abschluss im Konzertexamen Gesang studierte. 2018 gewann sie den 1. Preis beim Meistersinger-Wettbewerb in Neustadt. Gemeinsam mit dem Pianisten Hedayet Djeddikar wurde ihr der Liedpreis der Stiftung Husumer Volksbank verliehen, sowie mit dem Organisten Carsten Ehret der 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb für Orgel und Gesang in Neuss. Sie erhielt außerdem den 1. Preis beim Wettbewerb Konzertexamen an der Hochschule für Musik Mainz. Im Bereich Konzert arbeitete sie u. a. mit Orchestern wie dem Neumeyer Consort, der Klassischen Philharmonie Bonn und der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz zusammen. Sie sang als Kollegiatin von Barock Vokal in Mainz u. a. mit Michael Hofstetter, Andreas Scholl, Ton Koopman sowie 2017 als Stipendiatin der Bachakademie Stuttgart mit Hans-Christoph Rademann und Helmut Rilling. Auf der Bühne sammelte sie erste Erfahrungen bei der Musikbühne Mannheim als Aschenputtel in der gleichnamigen Kinderoper von Eberhard Streul nach Rossinis La Cenerentola. Sie debütierte 2015 als Clori in Scarlattis Gli equivoci nel sembiante am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, war in der Spielzeit 2015/16 als Mitglied im Jungen Ensemble am Staatstheater Mainz u. a. als Giovanna in Verdis Rigoletto zu sehen und sang bei den Schwetzinger Festspielen in Cavallis Veremonda.
Seit 2019/20 ist sie im Ensemble der Jungen Oper Dortmund und wird hier u. a. in Inside Carmen zu erleben sein.

Foto: (c) Armin Maier



Aktuelle Produktionen: