Sae-Kyung Rim

Rim

Die Sopranistin Sae-Kyung Rim absolvierte ihr Gesangsstudium am Giuseppe Verdi-Konservatorium in Mailand und war am Opernstudio der Mailänder Scala, wo sie von Leyla Genscher unterrichtet wurde. Dort stand sie in Produktionen wie Poulencs Dialogues des Carmelites, Händels Rinaldo und Puccinis La bohème auf der Bühne unter Dirigenten wie Riccardo Muti, Riccardo Chailly sowie Daniel Barenboim.

Sie hat mehrere internationale Wettbewerbe gewonnen, unter anderem den „Giambattista Viotti“ in Vercelli. 2009 debütierte Sae-Kyung Rim als Cio Cio San in Puccinis Madama Butterfly am Teatro Valli in Reggio, eine Rolle, die sie seitdem an zahlreichen Opernhäusern interpretierte, darunter an der Wiener Staatsoper, Bergen National Opera, Oper Leipzig, Washington National Opera und zuletzt für das Savonlinna Opera Festival. Weitere Rollen aus ihrem Repertoire sind die Titelrolle in Aida, welche sie 2014 am Gärtnerplatz in München, 2015 in der Arena von Verona und 2018 am New National Theatre in Tokyo sang, Abigaille in Nabucco (Athens-Epidaurus Festival) sowie Leonora aus La forza del destino (Ópera de Las Palmas).

In der Spielzeit 2018/19 singt Sae-Kyung Rim am Theater Dortmund Liú in Turandot.

Foto: (c) Agentur



Aktuelle Produktionen: