Sebastian Engel

Aufgewachsen in Frankfurt a. M. erhielt Sebastian Engel seinen ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren. Bis zum Abitur erhielt er seine musikalische Grundausbildung an Dr. Hochʼs Konservatorium in der Klavierklasse von Susanne Michel. Es folgte ein Studium an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar mit Schwerpunkt Opernkorrepetition bei Prof. Hans-Christian Steinhöfel sowie Klavier und Dirigieren, welches er 2014 abschloss. Seine erste Stelle als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung trat er 2012 am Deutschen Nationaltheater Weimar an. Anschließend wechselte er im April 2015 an die Sächsische Staatsoper Dresden. Dort assistierte er namhaften Dirigenten wie John Fiore, Dmitri Jurowski, Erik Nielsen, Tomas Netopil, Alfred Eschwé, Asher Fisch, Stefan Lano und Jonathan Darlington. Außerdem war er an der musikalischen Einstudierung für den Ring-Zyklus 2018 sowie die Neuproduktion Ariadne auf Naxos unter der Leitung von Christian Thielemann beteiligt. 2019 war er Assistenz-Dirigent für Dmitri Jurowski in der Neuproduktion Cardillac von Paul Hindemith an der Vlaamse Opera in Antwerpen. Mit dem Bariton Bernhard Hansky verbindet ihn seit 2017 eine intensive Konzerttätigkeit, die sie dem Liedrepertoire widmen.

Seit April 2019 ist Sebastian Engel als musikalischer Assistent von GMD Gabriel Feltz und Solorepetitor an der Oper Dortmund engagiert.



Aktuelle Produktionen: