Sébastien Naves

Nach dem Elektronik-Studium erhielt Sébastien Naves einen Masterabschluss in Image and Sound Systems Engineering der Universität Valenciennes. Sein Klavierstudium am Conservatoire de Garches, seine in zahlreichen Projekten eingebrachten Fähigkeiten als Musiker und Arrangeur sowie seine Leidenschaft für Wissenschaft und Geisteswissenschaften führten ihn als Sound Engineer an das IRCAM. Er arbeitete bereits mit Künstlern wie Jonathan Harvey, Georges Aperghis, Emmanuel Nunes, Philippe Leroux, Philippe Hurel, Yan Maresz, Martin Matalon, Luca Francesconi, Kaija Saariaho, dem Ensemble Intercontemporain, den Percussions de Strasbourg, dem Ensemble Court-circuit, L’Itinéraire, L’Instant Donné, Nikel sowie dem Ensemble Cairn zusammen, wobei zahlreiche Aufnahmen entstanden sind. Von den Berliner Philharmonikern bis zur Mailänder Scala, von zeitgenössischer Musik über Theater bis hin zur Musik widmet er seine Arbeit allerneuesten Werken.



Aktuelle Produktionen: