Sibylle Stuck

Sibylle Stuck ist gebürtige Dortmunderin und absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Elektrogeräte-Mechanikerin. 1979 begann sie am Theater Dortmund als Beleuchterin für Schauspiel, Studio und dem damaligen Kinder- und Jugendtheater „Theater am Ostwall.“

 

Seit 1987 ist sie Beleuchtungsmeisterin. Beim 1985er Umbau des Schauspielhauses und bei der Einrichtung des neuen Studios war Sibylle Stuck für die Beleuchtungs-Abteilung beteiligt, ebenfalls bei der Einrichtung der Aula in der Sckellstrasse als Theater 1988 – und betreute auch das Licht der dortigen Eröffnungspremiere Ronja Räubertochter sowie diverse weitere Produktionen in Studio und KJT.

 

1997 wechselte sie in die Oper Dortmund und betreute dort u.a. Hänsel und Gretel und Orfeo ed Euridice (Regie: John Dew). Seit 2000 beleuchtet sie wieder am Schauspiel, seit 2012 als offizielle Leiterin der Beleuchtungsabteilung des Schauspiel Dortmund – wo sie für das Licht zahlreicher Inszenierungen in (und außerhalb) des Schauspielhauses verantwortlich zeichnet. 



Aktuelle Produktionen: