Tina Lanik

Nach einem Politikstudium in Wien kam Tina Lanik durch Assistenzen bei Luc Bondy und Elmar Goerden ans Theater und arbeitet seit ihrer Wiener Debüt-Inszenierung 1999 als freie Regisseurin. 2003 wurde sie von der Zeitschrift „Theater heute“ zur Nachwuchsregisseurin des Jahres gewählt. Regelmäßig inszenierte sie u.a. am Bayerischen Staatsschauspiel, am Schauspielhaus Bochum, am Zürcher Schauspielhaus, am Deutschen Theater Berlin, am Burgtheater und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. 2014 gab sie ihr Operndebüt mit Bellinis La Sonnambula in Frankfurt. Seit 2016 gehört sie zur Künstlerischen Leitung des Residenztheaters München.