Yara Hassan

Hassan

Yara Hassan absolvierte ihr Studium zur Diplom-Bühnentänzerin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, dem sich diverse Fortbildungen in den  Bereichen Gesang und Schauspiel anschlossen. Ihr Bühnendebüt feierte sie als Lisa Houseman bei der Europapremiere von Dirty Dancing am Theater Neue Flora in Hamburg. In weiteren Engagements verkörperte sie u. a. Rosalia in der West Side Story am Theater St. Gallen, Gina Marino in der deutschen Erstaufführung von Die Hexen von Eastwick und begeisterte in den Rollen Rizzo, Marty, Patty und Cha Cha in der Tourneeproduktion des Musicalklassikers Grease. Seit 2009 wirkte sie bei den Bad Hersfelder Festspielen mit und war u. a. in den Produktionen West Side Story, Sunset Boulevard, Show Boat, Der Untergang der Titanic, Sekretärinnen, My Fair Lady und Cabaret zu erleben. Weiterhin überzeugte sie als Fräulein Ida in Die Fledermaus und Kundrys Alter-Ego in Parsifal am Aalto-Musiktheater in Essen. Große Bekanntheit als Schauspielerin erlangte sie in der RTL-Serie Alles was zählt, in der sie von 2013 bis 2015 die Rolle der Raquel Santana verkörperte. Aktuell lieferte sie die choreografische Grundlage für Wahnsinn! - das Musical und ist für die Choreografie der Kinderoper Geisterritter an der Oper Bonn verantwortlich. In der Spielzeit 2018/19 gastiert Yara Hassan als Cheryl-Ann in der Produktion Catch me if you can am Staatstheater Nürnberg sowie als Mina in der West Side Story am Theater Dortmund.

Foto: (c) Reno Mezger



Aktuelle Produktionen: