• Probeneinblicke zu Eugen Onegin - Oper
    Probeneinblicke zu Eugen Onegin - Oper © trailerworks.de
  • Emily Newton (Tatjana)  © Anke Sundermeier, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Ileana Mateescu (Olga) © Anke Sundermeier, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Judith Christ (Filipjewna), Almerija Delic (Larina) © Anke Sundermeier, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Emily Newton (Tatjana), Simon Mechlinski (Eugen Onegin) © Anke Sundermeier, Stage Picture (Bild honorarfrei)
  • Ileana Mateescu (Olga), Thomas Paul (Lenskij) © Anke Sundermeier, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Emily Newton (Tatjana) © Anke Sundermeier, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Ileana Mateescu (Olga), Emily Newton (Tatjana), Thomas Paul (Lenskij), Chor der Oper Dortmund © Anke Sundermeier, Stage Picture (Bild honorarfrei)
  • Thomas Guenzler (Saretzkij), Thomas Paul (Lenskij) © Anke Sundermeier, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Simon Mechlinksi (Eugen Onegin), Chor der Oper Dortmund © Anke Sundermeier, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Emily Newton (Tatjana), Simon Mechlinski (Eugen Onegin) © Anke Sundermeier, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Emily Newton (Tatjana), Fritz Steinbacher (Triquet), Chor der Oper Dortmund © Bjoern Hickmann, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Emily Newton (Tatjana), Luke Stoker (Fuerst Gremin), Sangmin Lee (Eugen Onegin), Chor der Oper Dortmund © Bjoern Hickmann, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Emily Newton (Tatjana) © Bjoern Hickmann, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Emily Newton (Tatjana), Sangmin Lee (Eugen Onegin) © Bjoern Hickmann, Stage Picture (Bild honorarpflichtig)
  • Emily Newton (Tatjana), Luke Stoker (Fuerst Gremin), Simon Mechlinski (Eugen Onegin) © Bjoern Hickmann, Stage Picture (Bild honorarfrei)

Eugen Onegin

Opernhaus

Lyrische Szenen von Peter Tschaikowsky
Libretto von Peter Tschaikowsky und Konstantin Schilowski. Nach Alexander Puschkin

In russischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Tatjana lebt in einer Welt der Bücher, die ihr einziges Fenster zur Realität außerhalb ihrer Existenz als höhere Tochter sind. Abwechslung ist selten auf dem Gut ihrer Mutter Larina, interessante Menschen sind Mangelware. Während ihre Schwester Olga das Leben so nimmt, wie es kommt, verstrickt sich Tatjana in Grübelei und unbestimmter Sehnsucht. Als Olgas Verehrer Lenski seinen Freund Onegin präsentiert, ist es um Tatjana geschehen. Mit der kompromisslosen Kraft der ersten Liebe wirft sie sich auf Onegin, dem kaum etwas anderes übrig bleibt, als ihr einen Korb zu geben. Auf der Feier zu Tatjanas Namenstag kommt es aus nichtigem Grund zu einem Zerwürfnis zwischen Onegin und Lenski. Im Duell tötet Onegin seinen Freund, Tatjanas Mädchenwelt liegt in Trümmern.

Doch damit lässt Alexander Puschkin seinen Versroman nicht enden. Tatjanas Träume sind zerplatzt, aber ihr Leben geht weiter. Nach einigen Jahren begegnen sich Tatjana und Onegin wieder, diesmal in St. Petersburg. Tatjana ist die Frau des reichen Gremin geworden, Onegin ist einsam und vom Leben enttäuscht. Für einen Moment wünscht er sich, die Zeit zurückzudrehen und das Leben mit Tatjana zu beginnen, das er damals ausgeschlagen hat. Obwohl sie Onegin noch immer liebt, gibt ihm Tatjana keine zweite Chance. Eugen Onegin ist ein ergreifendes Stück über falsche Zeitpunkte und verpasste Gelegenheiten und eine der schönsten Opern des russischen Repertoires.

Mit freundlicher Unterstützung vom Volkswagen Zentrum Dortmund.

Besetzung

Pressestimmen

„Tina Lanik überzeugt mit detailgenauen und sensibel erspürten Psychogrammen der Figuren. Allesamt junge, teilweise noch pubertierende Figuren, die Tschaikowsky bewusst mit Studenten besetzen wollte, die von ihren Gefühlen überfordert sind, sich von ihnen täuschen lassen und falsche Entscheidungen treffen. Es gibt nur Verlierer: der am Ende tote Lenski, der isolierte, von Gewissensbissen und innerer Leere durchschüttelte Onegin, die zurückgelassene Olga und die zwar zur Fürstin aufgestiegene, aber unglückliche Tatjana. Das alles wird in Tina Laniks Inszenierung mit lupenreiner Klarheit deutlich.“
WAZ, 04.12.2017

„Sehr ruhig erzählt Tina Lanik die Geschichte des Landmädchens Tatjana und ihres Nachbarn Onegin, die aneinander vorbei lieben. Eine sängerfreundliche Inszenierung ist das, in der die Solisten ohne viel Aktion in der sparsam dekorierten Guckkastenbühne (Jens Kilian) zum Publikum singen dürfen. Historische, leicht russisch folkloristische Kostüme (Johanna Hlawica) in den ersten beiden Akten versetzen ins ländliche Russland des 19. Jahrhunderts.“
Ruhr Nachrichten, 04.12.2017

„Emily Newton als Tatjana bringt die komplexe Partie mit allen Facetten vom schüchtern verliebten Teenager bis zur unglücklich verliebten Fürstin stimmlich und darstellerisch mit jugendlichem Charisma zum Ausdruck. Mit seinem imposanten Bariton verkörpert Simon Mechlinski einen Onegin, der sich dem rauen Klangbild des Dirigenten anpasst. Das Publikum reagierte ausnahmslos begeistert auf die Neuinszenierung.“
Westfälischer Anzeiger, 04.12.2017

Kommentare

Detlef Weimer, 03. Dezember 2017
In einigen Jahren wird in den Feuilletons darauf hingewiesen werden, dass Simon Mechlinskis große internationale Karriere in Dortmund mit Onegin begann! Einfach großartig!
  • Probeneinblicke zu Eugen Onegin - Oper
    Probeneinblicke zu Eugen Onegin - Oper
  • Emily Newton (Tatjana)
  • Ileana Mateescu (Olga)
  • Judith Christ (Filipjewna), Almerija Delic (Larina)
  • Emily Newton (Tatjana), Simon Mechlinski (Eugen Onegin)
  • Ileana Mateescu (Olga), Thomas Paul (Lenskij)
  • Emily Newton (Tatjana)
  • Ileana Mateescu (Olga), Emily Newton (Tatjana), Thomas Paul (Lenskij), Chor der Oper Dortmund
  • Thomas Guenzler (Saretzkij), Thomas Paul (Lenskij)
  • Simon Mechlinksi (Eugen Onegin), Chor der Oper Dortmund
  • Emily Newton (Tatjana), Simon Mechlinski (Eugen Onegin)
  • Emily Newton (Tatjana), Fritz Steinbacher (Triquet), Chor der Oper Dortmund
  • Emily Newton (Tatjana), Luke Stoker (Fuerst Gremin), Sangmin Lee (Eugen Onegin), Chor der Oper Dortmund
  • Emily Newton (Tatjana)
  • Emily Newton (Tatjana), Sangmin Lee (Eugen Onegin)
  • Emily Newton (Tatjana), Luke Stoker (Fuerst Gremin), Simon Mechlinski (Eugen Onegin)
  • Kalender
  • Erinnerung
  • Weitersagen
  • Twitter
  • Facebook

ENDE: 22:15 Uhr

Einführung: 18:45 Uhr

Opernhaus

Sponsoren

Downloads

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.