• Heiner Müller © gezett.de

HEINER MÜLLER FACTORY

Schauspielhaus Dortmund (Studio/Institut)

#1: Bildbeschreibung & Reinfeiern in Müllers Geburtstag von und mit Uwe Schmieder

Heiner Müller, der Dramatiker mit Hornbrille und Zigarre, gehört zum Besten, was die deutschsprachige Literatur im 20. Jahrhundert hervorgebracht hat. Seine Stücke, Prosa und Lyrik sind Frontalangriffe auf unser Denken und Fühlen. Bis heute. Schauspieler und Regisseur Uwe Schmieder kämpft sich seit Jahrzehnten durch Müllers uferloses Werk. In der Nacht vom 8. auf den 9. Januar 2015, mit dem 86. Geburtstag des Dramatikers, öffneten sich die Fabriktore zu Schmieders HEINER MÜLLER FACTORY

Ein Jahr lang, einmal im Monat, bis zu Müllers 20. Todestag am 30. Dezember 2015, lädt Uwe Schmieder für kleines Geld zu großem Text. Von Müllers letzten Zeilen bis zum Frühwerk: gesprochen, gespielt, gesungen - mit zahlreichen Überraschungsgästen.

Factory #10 - Müller fluten
Der Theater-Malocher Uwe Schmieder kämpft sich seit Jahrzehnten durch Müllers uferloses Werk. Am 30. Dezember jährt sich dessen Todestag zum 20. Mal und Schmieders "Fabrik" öffent nach einem Jahr und 9 Folgen seine Tore zum großen Finale: Was war, was bleibt?
30. Dezember, ab 20.00 Uhr im Studio

Das gesamte Programm:

Factory #1: REINFEIERN (mit Hamletmaschine und Bildbeschreibung), 8. Januar 2015, ab 21.00 Uhr im Studio und Institut (+ RecordReleaseParty von "Hvisgen og mumlen" by Ole Herbström)

Factory #2: MÜLLER AUF DER GEGENSCHRÄGE, 13. Februar 2015, ab 22.00 Uhr im Institut

Factory #3: HEINER MÜLLERS TRAUMTEXTE, 7. März 2015, ab 22.00 Uhr im Institut

Factory #4: VERKOMMENES UFER / LANDSCHAFT MIT ARGONAUTEN, 10. April 2015, ab 22.00 Uhr im Institut

Factory #5: DER AUFTRAG - ERINNERUNGEN AN EINE REVOLUTION, 23. Mai 2015, ab 22.00 Uhr im Institut

Factory #6 - KRIEG OHNE SCHLACHT - Eine Open-Air-Lesung mit Grill und Schallplattengut, 12. Juni 2015, ab 21.00 Uhr im Institut/Hinterhof

Factory #7 - Quartett im Salon vor der Französischen Revolution, im Bunker nach dem dritten Weltkrieg - Nach Heiner Müllers Bearbeitung von Chorderlos de Laclos' berühmten Briefroman Gefährliche Liebschaften, 4. September 2015, ab 22.00 Uhr im Institut

Factory #8 - Mommsens Block, 16. Oktober 2015, ab 22.00 Uhr im Institut

Factory #9 - Brief an Heiner M., von Goran Ferčec mit Uwe Schmieder und Live-Video-Art von Daniel Hengst, 7. November, ab 22.30 Uhr im Institut

Factory #10 - Müller fluten - zum 20. Todestag von Heiner Müller. Was war, was bleibt?, 30. Dezember, ab 20.00 Uhr im Studio

Besetzung

Kommentare

, 01. September 2015
Tolle Sache, eure Müllerfabrik! Macht ihr auch noch Wolokolamsker Chaussee I–V?
G. Herzog, 17. Oktober 2015
Hallo, leider habe ich mich gestern Abend nicht getraut, zum "Köhlerglauben" etwas m.A. nach Wichtiges zu sagen. Dieser Begriff bezieht sich wahrscheinlich auf das Gedicht "Karl I" von H. Heine. Der alte König sitzt an der Wiege des Köhlerkinds (Proletariat) und beklagt, dass dieses Kind unweigerlich sein Totengräber werden wird (schlafe, mein Henkerchen schlafe..), weil der alte Köhlerglaube an Gott und Kaiser verschwand. Nun sind ja anstelle vom Köhlerglauben an Gott und Kaiser neue Hoffnungsprojekte - Sozialismus, westliche Zivilisation, Konsum auf westliche Art, unendliches Wirtschaftswachstum ...... auf dem Markt, die aber auch alle "zuschanden" wurden bzw. zuschanden werden und man deshalb sprachlos davor steht... Auf jeden Fall finde ich den Bezug Müller zu Heine intressant für die Interpratation des Textes und die literarische Tradition, in der sich Müller sieht. Gruß G.Herzog
  • Heiner Müller
  • Kalender
  • Erinnerung
  • Weitersagen
  • Twitter
  • Facebook

08. Januar 2015

Beginn: 22:30 Uhr

Schauspielhaus Dortmund (Studio/Institut)

Termine

Sponsoren

Downloads

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.