• Jie-Goo Lee, Rosemarie Weissgerber © Anke Sundermeier (Bild ist honorarfrei)
  • Rosemarie Weissgerber © Anke Sundermeier (Bild ist honorarfrei)
  • Jie-Goo Lee, Rosemarie Weissgerber © Anke Sundermeier (Bild ist honorarpflichtig)
  • Rosemarie Weissgerber © Anke Sundermeier (Bild ist honorarfrei)
  • Rosemarie Weissgerber © Anke Sundermeier (Bild ist honorarpflichtig)

Gold!

Opernhaus Dortmund (Operntreff)

Musiktheater von Leonard Evers
Libretto von Flora Verbrugge nach einem Märchen der Gebrüder Grimm. Ab 5 Jahren

Es ist kalt in dem kleinen Loch unter dem Baum zwischen den Dünen, in dem Jacob mit seinen Eltern wohnt. Umso mehr freut er sich, dass ihm der Fisch neue Schuhe schenkt; dieser merkwürdige Fisch, den er schon an der Angel hatte und dann doch wieder ins Meer fallen ließ. Als seine Eltern von der Geschichte erfahren, möchten sie auch neue Schuhe haben und eine Decke und ein richtiges Bett und vielleicht auch ein Häuschen und… Jacob trägt dem armen Fisch immer mehr Wünsche vor, die den Fisch zwar immer dünner, das Meer immer wilder, aber die Familie nicht unbedingt glücklicher machen.

Das bekannte Märchen Vom Fischer un syner Fru der Gebrüder Grimm diente Flora Verbrugge als Grundlage für ihr Libretto. Es ist eine Geschichte über das Wünschen und Haben, über Gier, Macht und die Frage nach dem Glück. Gemeinsam mit dem Komponisten Leonard Evers hat Verbrugge eine zwar einfache, aber sehr effektvolle Erzählform gewählt: Eine Sängerin und ein Schlagwerker übernehmen sämtliche Partien des rund 75-minütigen Stücks, spielen die Eltern, den Fisch, das Meer, den Wind und natürlich Jacob. Der fühlt sich zunehmend unwohl in seiner Rolle als Wunschüberbringer. Zwischen den zahlreichen Hausangestellten, dem Luxus und den Vergnügungsparks wünscht er sich manchmal in sein Loch unter dem Baum zurück.

Gold, uraufgeführt 2012 am Jugendtheater Sonnevanck, ist eines der erfolgreichsten Musiktheaterwerke der letzten Jahre. Es richtet sich an Kinder im Vorschul- bzw. Grundschulalter und wird an der Oper Dortmund im Operntreff gezeigt.

Besetzung

Pressestimmen

„Leif-Erik Heine hat das Bühnenbild nach dem Vorbild eines Papier-Kulissentheaters gestaltet. Die Sängerin kann die Wellen verschieben und den Mond an den Himmel hängen. Diese Bilder sind schön und poetisch.“
Westfälische Allgemeine Zeitung, 29.11.16

„Während das liebevolle Erzählen, Singen und Hantieren von Schauspielerin Rosemarie Weissgerber und die emotionalisierende Musik von Schlagwerker Jie-Goo Lee die Eltern berührte, wirkte die Unmittelbarkeit des Theaters auf die Kinder beeindruckend. 3D war das nicht als digitaler Bilderrausch im Kino, sondern als lebendiges Machen-und-Tun direkt vor der Nase. Nach knapp 60 Minuten entließen die wunderbare Erzählerin Rosemarie Weissgerber und Jie-Goo Lee als Herr des Vibrafons und der Holzblöcke die Besucher aus der barocken Märchenwelt mit der ganz zeitlosen Frage nach dem Glück in die Gegenwart der Großstadt.“
Ruhr Nachrichten, 28.11.16

  • Jie-Goo Lee, Rosemarie Weissgerber
  • Rosemarie Weissgerber
  • Jie-Goo Lee, Rosemarie Weissgerber
  • Rosemarie Weissgerber
  • Rosemarie Weissgerber
  • Kalender
  • Erinnerung
  • Weitersagen
  • Twitter
  • Facebook

28. März 2017

Beginn: 11:00 Uhr

ENDE: 12:10 Uhr

Opernhaus Dortmund (Operntreff)

Termine

Sponsoren

Downloads

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.