• Strafraumszenen - KJT
    Strafraumszenen - KJT © Peter Kirschke
  • Bianka Lammert, Thorsten Schmidt, Talisa Lara, Johanna Weißert, Philip Pelzer © Jürgen Landes
  • Philip Pelzer © Jürgen Landes
  • Jubril Sulaimon © Jürgen Landes
  • Jubril Sulaimon © Jürgen Landes
  • Thorsten Schmidt, Jubril Sulaimon © Jürgen Landes
  • Thorsten Schmidt, Jubril Sulaimon © Jürgen Landes
  • Ensemble © Jürgen Landes
  • Thorsten Schmidt, Johanna Weißert, Philip Pelzer, Talisa Lara, Bianka Lammert © Jürgen Landes
  • Thorsten Schmidt, Johanna Weißert, Philip Pelzer, Talisa Lara, Bianka Lammert © Jürgen Landes
  • Thorsten Schmidt, Bianka Lammert, Jubril Sulaimon, Talisa Lara, Johanna Weißert © Jürgen Landes
  • Thorsten Schmidt, Bianka Lammert, Jubril Sulaimon, Talisa Lara, Johanna Weißert, Philip Pelzer © Jürgen Landes
  • Bianka Lammert, Talisa Lara, Thorsten Schmidt, Philip Pelzer, Johanna Weißert, Jubril Sulaimon © Jürgen Landes
  • Jubril Sulaimon, Talisa Lara © Jürgen Landes
  • Talisa Lara, Philip Pelzer © Jürgen Landes
  • Talisa Lara © Jürgen Landes
  • Jubril Sulaimon, Bianka Lammert, Talisa Lara © Jürgen Landes
  • Talisa Lara, Philip Pelzer © Jürgen Landes
  • Johanna Weißert, Thorsten Schmidt © Jürgen Landes
  • Thorsten Schmidt © Jürgen Landes
  • © Jürgen Landes

Strafraumszenen

KJT Dortmund in der Sckellstraße

Stück von Jörg Menke-Peitzmeyer
ab 14 Jahren

In seinem neuen Stück taucht Jörg Menke-Peitzmeyer ein in die Tiefen des Profisports. Die Szenensammlung tangiert viele Aspekte des Mikrokosmos Fußball. Verhältnis Spieler – Fan, Diskriminierung, Rassismus, Transferirrsinn. Da sind zum Beispiel der schwarze Superstar und sein ebenso schwarzer Dolmetscher. Da ist Carlo Innocenti, der weinend in seiner Villa in Unna sitzt. Oder Eray aus Mülheim an der Ruhr und Kevin aus Dortmund-Eving.

Was den Autor interessiert sind die Kurzschlüsse von Rassismus, Flüchtlingsdebatte und Fußballgeschäft. Die Protagonisten in diesem Stück sind eher auf dem Platz und in den Führungsetagen zu finden, als auf den Rängen.
Ist die Lösung immer ein Fanprojekt?
Warum ist der Fan immer der Dumme?

Eine spannende Betrachtung rund um den Verein mit der größten Stehplatztribüne Europas.

Das Stück entstand in Kooperation mit der BVB-Stiftung „leuchte auf“

Besetzung

Kommentare

Jörg Achim Zoll, 16. März 2017
Verdient langer und begeisterter Applaus bei der Premiere! Das Stück ist überragend gespielt und richtig, richtig witzig. Dabei kommt der Tiefgang nicht zu kurz. Das Thema Nr. 1 in Dortmund wird auch in seinen Schattenseiten betrachtet, jedoch nie mit erhobenem Zeigefinger. Ein Stück, das viele junge, aber auch ältere Zuschauer verdient hat. Gewisse Kenntnisse des örtlichen Ballspielvereins Borussia sind natürlich hilfreich, um alle Anspielungen zu verstehen ...
  • Strafraumszenen - KJT
    Strafraumszenen - KJT
  • Bianka Lammert, Thorsten Schmidt, Talisa Lara, Johanna Weißert, Philip Pelzer
  • Philip Pelzer
  • Jubril Sulaimon
  • Jubril Sulaimon
  • Thorsten Schmidt, Jubril Sulaimon
  • Thorsten Schmidt, Jubril Sulaimon
  • Ensemble
  • Thorsten Schmidt, Johanna Weißert, Philip Pelzer, Talisa Lara, Bianka Lammert
  • Thorsten Schmidt, Johanna Weißert, Philip Pelzer, Talisa Lara, Bianka Lammert
  • Thorsten Schmidt, Bianka Lammert, Jubril Sulaimon, Talisa Lara, Johanna Weißert
  • Thorsten Schmidt, Bianka Lammert, Jubril Sulaimon, Talisa Lara, Johanna Weißert, Philip Pelzer
  • Bianka Lammert, Talisa Lara, Thorsten Schmidt, Philip Pelzer, Johanna Weißert, Jubril Sulaimon
  • Jubril Sulaimon, Talisa Lara
  • Talisa Lara, Philip Pelzer
  • Talisa Lara
  • Jubril Sulaimon, Bianka Lammert, Talisa Lara
  • Talisa Lara, Philip Pelzer
  • Johanna Weißert, Thorsten Schmidt
  • Thorsten Schmidt
  • Kalender
  • Erinnerung
  • Weitersagen
  • Twitter
  • Facebook

28. Mai 2017

Beginn: 18:00 Uhr

ENDE: 19:30 Uhr

KJT Dortmund in der Sckellstraße

Sponsoren

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.