• Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt © Birgit Hupfeld
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt © Birgit Hupfeld
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt © Birgit Hupfeld
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt © Birgit Hupfeld
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt © Birgit Hupfeld
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt © Birgit Hupfeld
  • Thorsten Schmidt, Yasemin Cetinkaya © Birgit Hupfeld
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt © Birgit Hupfeld
  • Thorsten Schmidt, Yasemin Cetinkaya © Birgit Hupfeld
  • Thorsten Schmidt, Yasemin Cetinkaya © Birgit Hupfeld

Gespenstermädchen - mobil

Unterwegs in Schulen

Mobiles Klassenzimmerstück von C. Köck und R. Spindeldreher
für die Klassen 3 - 6

Entstanden in Kooperation mit der Weingartenschule am See

Anton und Paula sind dicke Freunde und verbringen viel Zeit zusammen. Beide erzählen sich gern Witze und die Gedanken, die ihnen sonst noch im Kopf umherschwirren und so erzählt Anton vom Mädchen Hamide. Das Mädchen Hamide ist neu in seiner Klasse. Sie trägt ein Kopftuch und guckt immer ein bisschen traurig. Sie wird neben Anton gesetzt und zunächst reden die beiden gar nicht miteinander. Doch im Laufe der Zeit passiert es: Einer erzählt und der andere hört zu. Hamide erzählt vom Krieg und von Menschen auf der Flucht. Anton erzählt von seiner Befürchtung, dass die tote Biene, die er in den Käsekuchen gesteckt hat, seinen Opa umgebracht hat. Doch plötzlich sitzt Hamide nicht mehr in der Klasse. Wo kann sie sein?

In Gespenstermädchen geht es um’s Zuhören, um’s Verstehen, um’s miteinander Reden und um große Gedanken.

2012 gewann das Stück den Jurypreis des 3. dm-Autorenwettbewerbs. Aus der Laudatio: „Die Jury des 3. dm-Autorenwettbewerbs war von der Poesie des Textes und der kindgerechten Leichtigkeit der Sprache, ohne dabei die Ernsthaftigkeit der Themen Sterben und Krieg zu untergraben, sehr angetan.“

Informationen und Buchung für Ihre Schulklasse unter 0231/50 28 773 und per E-Mail an awendelstigh@remove-this.theaterdo.de

Pressestimmen

"Das mobil buchbare Klassenzimmerstück kommt ohne die Theatermaschinerie aus, und Regisseurin Veronika Metz hat mit ihren zwei wunderbaren Schauspielern, KJT-Neuzugang Thorsten Schmidt und Gast Yasemin Cetinkaya, die Geschichte dramaturgisch dicht inszeniert. Mit einer heiteren Leichtigkeit werden Episoden erzählt – in einer kindgerechten, dennoch poetischen Sprache und pantomimisch, mit Gesten. Anton sorgt sich, dass er seinen Opa mit einer toten Biene, die er in den Käsekuchen drückte, umgebracht hat. Hamide sorgt sich, ihren Bruder auf dem Gewissen zu haben. Nachdem Anton ihr Vertrauen gewonnen hat, beginnt das Mädchen mit den traurigen Augen zu erzählen. Damit bricht auch die Welt des Krieges ins Klassenzimmer ein. (…) Ein eindrucksvolles Kammerspiel."
Ruhr Nachrichten, 21. September 2015

  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt
  • Thorsten Schmidt, Yasemin Cetinkaya
  • Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt
  • Thorsten Schmidt, Yasemin Cetinkaya
  • Thorsten Schmidt, Yasemin Cetinkaya
  • Kalender
  • Erinnerung
  • Weitersagen
  • Twitter
  • Facebook

11. Mai 2017

Unterwegs in Schulen

Weitere Termine Folgen

Sponsoren

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.