• v.l.n.r.: Marvin Zobel (Orpheus), Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Hauke Hack (Cello) © Bettina Stöß (Stage Picture GmbH)
  • Marvin Zobel (Orpheus) © Bettina Stöß (Stage Picture GmbH)
  • v.l.n.r.: Marvin Zobel (Orpheus), Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Hauke Hack (Cello) © Bettina Stöß (Stage Picture GmbH)
  • Marvin Zobel (Orpheus) © Bettina Stöß (Stage Picture GmbH)
  • Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Marvin Zobel (Orpheus) © Bettina Stöß (Stage Picture GmbH)
  • Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Marvin Zobel (Orpheus), Hauke Hack (Cello), Ingo Martin Stadtmüller (Musikalische Leitung, E-Piano) © Bettina Stöß (Stage Picture GmbH)
  • Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Marvin Zobel (Orpheus) © Bettina Stöß (Stage Picture GmbH)
  • Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Marvin Zobel (Orpheus), Hauke Hack (Cello), Ingo Martin Stadtmüller (Musikalische Leitung, E-Piano) © Bettina Stöß (Stage Picture GmbH)

Herr Orpheus geht zur Schule - mobil

Unterwegs in Schulen

Mobile Kinderoper von Wiebke Hetmanek
Musik von Monteverdi, Gluck, Offenbach u.a.
ab 5 Jahren

Am Ende können die Kinder selbst entscheiden, wie die Geschichte ausgeht. Schließlich stellt die griechische Mythologie viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, wie es mit Orpheus und Eurydike weitergeht, nachdem sich der Sänger zu früh zu seiner geliebten Gattin umgeschaut hat. Per Mehrheitsbeschluss wird das Finale festgelegt.

Herr Orpheus geht zur Schule ist eine Klassenzimmeroper mit dem Ziel, Kinder an das Musiktheater heranzuführen. Das unmittelbare Erleben der Musik, die Nähe von Sängerdarstellern und Instrumentalisten, das Einbeziehen in die Handlung soll Lust und Neugierde auf die Kunstform Oper wecken. Erzählt wird die Geschichte von Orpheus und Eurydike, von dem legendären Sänger also, der nach dem frühen Tod seiner Frau in die Unterwelt hinabsteigt und Eurydike zurückholen darf – unter einer Bedingung: Während des Aufstiegs aus dem Totenreich darf er sich nicht umdrehen.

Zwei Sänger übernehmen nicht nur die Partien von Orpheus und Eurydike, sondern tauchen auch als Persephone, Charon, verwirrter Musikprofessor und energische Theaterpädagogin auf. In der rund 40-minütigen Aufführung begleiten Violoncello und Klavier die zahlreichen Musikeinlagen, die allesamt aus Orpheus-Vertonungen der letzten Jahrhunderte stammen, von Komponisten wie Claudio Monteverdi, Fernando Bertoni, Christoph Willibald Gluck und Jacques Offenbach.

Interessierte Schulen und Kindergärten können Termine für die mobile Oper für die Spielzeit 2016/17 bei der Theaterpädagogin Heike Buderus buchen.
Aufführungsort ist das jeweilige Klassenzimmer, Vorstellungsbeginn in der Regel die 3. Stunde.

Kontakt und Buchung:
Heike Buderus
Tel.: 0231/50 22 413
E-Mail: hbuderus@remove-this.theaterdo.de

Besetzung

  • v.l.n.r.: Marvin Zobel (Orpheus), Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Hauke Hack (Cello)
  • Marvin Zobel (Orpheus)
  • v.l.n.r.: Marvin Zobel (Orpheus), Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Hauke Hack (Cello)
  • Marvin Zobel (Orpheus)
  • Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Marvin Zobel (Orpheus)
  • Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Marvin Zobel (Orpheus), Hauke Hack (Cello), Ingo Martin Stadtmüller (Musikalische Leitung, E-Piano)
  • Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Marvin Zobel (Orpheus)
  • Dimitra Kalaitzi-Tilikidou (Euridike), Marvin Zobel (Orpheus), Hauke Hack (Cello), Ingo Martin Stadtmüller (Musikalische Leitung, E-Piano)
  • Kalender
  • Erinnerung
  • Weitersagen
  • Twitter
  • Facebook

26. April 2017

Beginn: 10:00 Uhr

ENDE: 10:40 Uhr

Unterwegs in Schulen

Sponsoren

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.