• Die Verwandlung - KJT
    Die Verwandlung - KJT © Peter Kirschke
  • Thorsten Schmidt, Rainer Kleinespel, Andreas Ksienzyk © Birgit Hupfeld
  • Andreas Ksienzyk, Chris Nonnast © Birgit Hupfeld
  • Ann-Kathrin Hinz, Andreas Ksienzyk, Chris Nonnast © Birgit Hupfeld
  • Chris Nonnast, Ann-Kathrin Hinz, Rainer Kleinespel © Birgit Hupfeld
  • Rainer Kleinespel, Chris Nonnast, Ann-Kathrin Hinz, Thorsten Schmidt, Rainer Kleinespel © Birgit Hupfeld
  • Andreas Ksienzyk, Chris Nonnast, Ann-Kathrin Hinz, Thorsten Schmidt © Birgit Hupfeld
  • Andreas Ksienzyk, Chris Nonnast, Ann-Kathrin Hinz, Thorsten Schmidt © Birgit Hupfeld
  • Ann-Kathrin Hinz © Birgit Hupfeld
  • Chris Nonnast, Andreas Ksienzyk, Thorsten Schmidt, Ann-Kathrin Hinz © Birgit Hupfeld
  • Ann-Kathrin Hinz, Thorsten Schmidt, Chris Nonnast, Rainer Kleinespel, Andreas Ksienzyk © Birgit Hupfeld
  • Chris Nonnast, Ann-Kathrin Hinz © Birgit Hupfeld
  • Ann-Kathrin Hinz © Birgit Hupfeld
  • Chris Nonnast, Andreas Ksienzyk, Thorsten Schmidt, Ann-Kathrin Hinz © Birgit Hupfeld

Die Verwandlung

KJT in der Sckellstraße

Stück nach der Erzählung von Franz Kafka
Ab 14 Jahren

An diesem Morgen ist nichts mehr, wie es war: Als der Handlungsreisende Gregor Samsa erwacht, hat er sich in ein Ungeziefer verwandelt. Er ist besorgt, dass er seiner beruflichen Tätigkeit nun nicht mehr nachkommen und seine Familie – bestehend aus Mutter, Vater und Schwester Grete – dann nicht mehr ernähren kann.

Zunächst bringt die Familie Gregor Anteilnahme entgegen und Grete versorgt ihn. Doch mit der Zeit wird er mehr und mehr als Belastung wahrgenommen, und die Familie wendet sich ab. Gregor soll und kann sein Zimmer nicht mehr verlassen, er wird vom Familienleben isoliert.

Eltern und Schwester haben inzwischen eine Arbeit gefunden und die Wohnung wird an drei Herren untervermietet. Als Gregor eines Tages von den drei Untermietern entdeckt wird, kommt es zum Eklat. Die Mieter kündigen, und die Familie ist sich einig: Das Ungeziefer muss weg. Gregor stirbt noch vor Sonnenaufgang in seinem Zimmer.

Die Erzählung endet mit einem Ausflug ins Grüne der verbliebenen Familienmitglieder. Man plant einen Neuanfang inklusive Umzug und Verheiratung von Grete.

Besetzung

  • Die Verwandlung - KJT
    Die Verwandlung - KJT
  • Thorsten Schmidt, Rainer Kleinespel, Andreas Ksienzyk
  • Andreas Ksienzyk, Chris Nonnast
  • Ann-Kathrin Hinz, Andreas Ksienzyk, Chris Nonnast
  • Chris Nonnast, Ann-Kathrin Hinz, Rainer Kleinespel
  • Rainer Kleinespel, Chris Nonnast, Ann-Kathrin Hinz, Thorsten Schmidt, Rainer Kleinespel
  • Andreas Ksienzyk, Chris Nonnast, Ann-Kathrin Hinz, Thorsten Schmidt
  • Andreas Ksienzyk, Chris Nonnast, Ann-Kathrin Hinz, Thorsten Schmidt
  • Ann-Kathrin Hinz
  • Chris Nonnast, Andreas Ksienzyk, Thorsten Schmidt, Ann-Kathrin Hinz
  • Ann-Kathrin Hinz, Thorsten Schmidt, Chris Nonnast, Rainer Kleinespel, Andreas Ksienzyk
  • Chris Nonnast, Ann-Kathrin Hinz
  • Ann-Kathrin Hinz
  • Chris Nonnast, Andreas Ksienzyk, Thorsten Schmidt, Ann-Kathrin Hinz
  • Kalender
  • Erinnerung
  • Weitersagen
  • Twitter
  • Facebook

Premiere

22. September 2017

Beginn: 19:00 Uhr

KJT in der Sckellstraße

Sponsoren

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.