• Drei Farben: Tanz - Ballett
    Drei Farben: Tanz - Ballett © www.farbeundbunt.de
  • Probeneinblicke 'Drei Farben: Tanz'
    Probeneinblicke 'Drei Farben: Tanz' © www.farbeundbunt.de
  • VERTIGINOUS THRILL_Monica Fotescu-Uta, Gal Mazor Mahzari, Howard Quintero Lopez, Risa Tateishi, Sakura Sakamoto © Bettina Stöß / Stage Picture
  • VERTIGINOUS THRILL_Monica Fotescu-Uta © Bettina Stöß / Stage Picture
  • VERTIGINOUS THRILL_Gal Mazor Mahzari © Bettina Stöß / Stage Picture
  • VERTIGINOUS THRILL_Monica Fotescu-Uta (l.), Sakura Sakamoto, Risa Tateishi © Bettina Stöß / Stage Picture
  • CACTI_Corps de ballet © Bettina Stöß / Stage Picture
  • CACTI_Corps de ballet © Bettina Stöß / Stage Picture
  • CACTI_Corps de ballet © Bettina Stöß / Stage Picture
  • CACTI_Corps de ballet © Bettina Stöß / Stage Picture
  • CACTI_Corps de ballet © Bettina Stöß / Stage Picture
  • CACTI_Corps de ballet © Bettina Stöß / Stage Picture
  • CACTI_Corps de ballet © Bettina Stöß / Stage Picture

Drei Farben: Tanz

Opernhaus

Choreographien von William Forsythe, Johan Inger und Alexander Ekman

„Der Abend verbindet drei absolut unterschiedliche Handschriften
und bietet dem Freund zeitgenössischen Tanzes ein breites Spektrum.“ (Online Musik Magazin)

„Dortmunds Tänzerinnen und Tänzer spielen in der ersten Liga!“ (Der Westen)


Dortmunds Ballettdirektor Xin Peng Wang hat drei Farben aus dem breiten und facettenreichen Spektrum eindringlicher Tanzsprachen ausgewählt und zu einem Abend der Meisterwerke vereint.

William Forsythe schuf mit The Vertiginous Thrill of Exactitude 1996 eine atemberaubende Hommage an die Tanzkunst George Balanchines. Ein Drahtseilakt, niemals die Balance zu verlieren zwischen Ernst und jener Leichtigkeit, die der Tanz braucht, um zu leben.

Johan Inger: „Es fängt zu regnen an. Ein Hund, neugierig und selbstbewusst. Mit seinem Geruchssinn bewegt er sich über die Grenzen seines gewohnten Lebensraums hinaus. Er entdeckt das Andere. Er kann plötzlich nicht mehr zurückfinden, der Regen hat jede Spur weggespült.“ Der gebürtige Stockholmer inszeniert mit dem tiefschwarzen Witz eines Poeten und der hintergründigen Ironie eines Rebellen die Suche nach der eigenen Identität.

Alexander Ekman, dessen Meisterwerk Ein Mittsommernachtstraum in dieser Spielzeit zu bestaunen ist, zählt er zu den gefragtesten Choreografen weltweit. Wie viele Arbeiten Ekmans offenbart auch Cacti seinen eigenen Kreationsprozess: Die Körper der Mitwirkenden und die Musik verschmelzen zu einer untrennbaren Einheit, bis nicht mehr zu unterscheiden ist, ob die Bewegung die Musik sicht- oder die Musik die Bewegung hörbar macht.

Besetzung

  • THE VERTIGINOUS THRILL OF EXACTITUDE:
  • Musik: Franz Schubert
  • Choreografie, Bühne, Lichtdesign: William Forsythe
  • Kostüme: Stephen Galloway
  • RAIN DOGS:
  • Musik (Rain Dogs): Tom Waits
  • Choreografie: Johan Inger
  • Bühne, Kostüme: Johan Inger
  • Lichtdesign: Peter Lundin
  • CACTI:
  • Musik: Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn, Franz Schubert
  • Choreografie: Alexander Ekman
  • Bühne: Alexander Ekman, Tom Visser
  • Kostüme: Tom Visser
  • Lichtdesign: Tom Visser
  • Lyrics: Spenser Theberge

Pressestimmen

Zu: „PianoPiece“:
„Dass sich Dortmund in puncto neoklassische Meisterschaft nicht zu verstecken braucht, beweisen Stars wie Jelena-Ana Stupar und Eugenio Cilenco zu Beginn in Douglas Lees Hommage an das Klavier. Tanz und Ästhetik pur bietet Lees 30-Minuten-Opus, dem man gerne viel länger zugeschaut hätte.“
Westdeutsche Allgemeine Zeitung / Westfälische Rundschau, 11.11.2013

Zu „The Vertiginous Thrill of Exactitude“:
„Schon allein für diese 15 Minuten rasantesten Tanz sollte man sich für diesen Dreierabend unbedingt eine Karte kaufen. Dass das Dortmunder Ballett dieses Meisterwerk mit einer so großen technischen Perfektion auf die Bühne bringen kann, spricht für die große Klasse der Compagnie von Xin Peng Wang. Das war Weltniveau.“
Ruhr Nachrichten, 11.11.2013

Zu „Cacti“:
"Schwer zu sagen, wer hier mehr brillierte: die minutiös ,abgerichteten' Tänzer-Akrobaten - jeder ein ,Unikat' - oder die Haydn, Beethoven und Schubert streichend über die Bühne wandernden Kammermusikvirtuosen. Was für ein himmlisch-hintergründiges Vergnügen!"
Tanznetz, 11.11.2013

„Fazit: Auch mit nur 22 fest engagierten Tänzern spielt Dortmund in der ersten Liga.“
Westdeutsche Allgemeine Zeitung / Westfälische Rundschau, 11.11.2013

„Das Publikum feiert die Tänzer, Musiker und auch den Choreographen mit frenetischem Applaus. Der Abend verbindet drei absolut unterschiedliche Handschriften des modernen Tanzes und bietet dem Freund zeitgenössischen Tanzes ein breites Spektrum.“
Online Musik Magazin, 10.11.2013

"Drei Farben aus dem riesigen Meer der getanzten Töne  – eher jedoch eine vorzügliche Demonstration eines tüchtigen und ehrgeizigen Ensembles, das durch seinen Ballettchef längst ideal zusammen gewachsen ist und geformt wurde. Hinfahren!"
theaterpur, 11.11.2013

  • Drei Farben: Tanz - Ballett
    Drei Farben: Tanz - Ballett
  • Probeneinblicke
    Probeneinblicke "Drei Farben: Tanz"
  • VERTIGINOUS THRILL_Monica Fotescu-Uta, Gal Mazor Mahzari, Howard Quintero Lopez, Risa Tateishi, Sakura Sakamoto
  • VERTIGINOUS THRILL_Monica Fotescu-Uta
  • VERTIGINOUS THRILL_Gal Mazor Mahzari
  • VERTIGINOUS THRILL_Monica Fotescu-Uta (l.), Sakura Sakamoto, Risa Tateishi
  • CACTI_Corps de ballet
  • CACTI_Corps de ballet
  • CACTI_Corps de ballet
  • CACTI_Corps de ballet
  • CACTI_Corps de ballet
  • CACTI_Corps de ballet
  • CACTI_Corps de ballet
  • Kalender
  • Erinnerung
  • Weitersagen
  • Twitter
  • Facebook

09. Mai 2020

Beginn: 19:30 Uhr

ENDE: 21:30 Uhr

Opernhaus

Sponsoren

Förderer

Partner

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.