• Opernwelt Dialoge © Opernwelt

Opernwelt-Dialoge

Opernfoyer

Jungbrunnen oder Silbersee - Wie sieht das (Opern)Publikum der Zukunft aus?
Podiumsdiskussion der Fachzeitschrift Opernwelt in Kooperation mit der Oper


„Jungbrunnen oder Silbersee?“ – das Theaterpublikum von morgen ist das Thema der dritten Ausgabe der Opernwelt-Dialoge: Für das von Opernwelt-Redakteur Albrecht Thiemann moderierte Podium am 29. Juni 2019 an der Oper Dortmund haben die Publizistin Elke Heidenreich, die Regisseurin Nadja Loschky, die Mezzosopranistin Hanna Schwarz, der Kulturmanagement-Experte Klaus Siebenhaar und Dortmunds Opernintendant Heribert Germeshausen zugesagt.

(Anm. vom 28.06.2019: Der Musikkritiker und Professor für Musik und Medien/Musikjournalismus Holger Noltze wird statt der erkrankten Elke Heidenreich am Opernwelt Dialog über die Zukunft des Opernpublikums teilnehmen. Noltze, der Reportagen sowie Musik- und Literaturkritiken u. a. für die FAZ, NZZ und Opernwelt verfasst, lehrt am Institut für Musik und Musikwissenschaft der Technischen Universität Dortmund. Zu seinen bekanntesten Büchern gehören Die Leichtigkeitslüge. Über Musik, Medien und Komplexität sowie Liebestod. Wagner, Verdi, wir.)

Selbst große Opernhäuser können sich nicht mehr darauf verlassen, dass das Publikum von selbst kommt. Die Statistik zeichnet ein beunruhigendes Bild: Fast eine Million Besucher hat das Musiktheater in Deutschland zwischen 2001 und 2017 verloren. Im gleichen Zeitraum sind die Kosten drastisch gestiegen, heute fließen ein Drittel der Kulturausgaben der Kommunen, der Länder und des Bundes in die Pflege der (klassischen) Musik- und Theaterlandschaft.

Allein, welche Menschen es heute in die Oper (oder zu Tanz und Schauspiel) zieht, aus welchen Motiven und mit welchen Erwartungen – das ist eine weitgehend offene Frage. Belastbare Daten sind Mangelware, weil die Forschung in der Regel eher Künstler und Werke als deren „Konsumenten“ unter die Lupe nimmt. Doch eines steht fest: Ohne Neugierige, die das Musiktheater als einen Ort wahrnehmen, an dem sich Vergangenes und Gegenwärtiges in unüberbietbarer Ausdrucksfülle mischen, würde die komplexeste aller Kunstformen aussterben.

Der Eintritt ist frei!

>> zur Homepage der Opernwelt

Besetzung

  • Opernwelt Dialoge
  • Kalender
  • Erinnerung
  • Weitersagen
  • Twitter
  • Facebook

29. Juni 2019

Beginn: 15:00 Uhr

Opernfoyer

Termine

Sponsoren

Förderer

Partner

Opernwelt

Downloads

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.