Schulkooperationen

Kultur und Schule

Das NRW-Landesprogramm „Kultur und Schule“ fördert Projekte mit KünstlerInnen und KulturpädagogInnen an Schulen. Diese unterstützen die SchülerInnen dabei, selber künstlerisch aktiv zu werden. Seit mehreren Jahren finden an diversen Dortmunder Schulen „Kultur und Schule“- Projekte in Kooperation mit dem Theater Dortmund statt. Wir stellen den Kontakt zu KünstlerInnen her, unterstützen bei der Konzeptentwicklung und laden die SchülerInnen zu Probenbesuchen, Vorstellungen oder Führungen ein. 


Kontakt:
Erika Schmidt-Sulaimon
Theaterpädagogin KJT
Tel.: 0231/50 28 771
eschmidt@theaterdo.de

Realschulkooperationen TheaterReal

Zwischen 13 Dortmunder Realschulen und dem Theater Dortmund bestehen seit September 2011 Kooperationsvereinbarungen. Jedes Schuljahr kommt ein neuer Jahrgang hinzu. Jede Schülerin und jeder Schüler soll in Klasse 5/6 das Theater Dortmund im Rahmen einer Schulklassenveranstaltung besuchen können. Das kann im Weihnachtsmärchen oder einer Kindertheatervorstellung oder in der Jungen Oper sein.

Dreimal jährlich wird für die Jahrgangsstufen 7 und 8 die große „Theaterrallye“ angeboten. An einem Vormittag werden die Ausbildungsberufe des Theaters erkundet und in den verschiedenen Abteilungen Antworten auf Quizfragen gesucht.

Die Jahrgangsstufen 9 und 10 nutzen alle theaterpädagogischen Angebote auf freiwilliger Basis, davon ausgehend, dass die Patenschaft nun gewachsen ist und eigenständig funktioniert. Dazu gehören Theaterbesuche, dramaturgische Einführungen, theaterpraktische Einführungen zu Stücken oder eigenständige Formen der Theaterarbeit.


Fonds Klassenkasse: Schirmherr dieses Fonds ist der Oberbürgermeister Ullrich Sierau. Dies ist ein Fonds, aus dem jenen SchülerInnen eine Eintrittskarte finanziert wird, deren Eltern sich den Kauf derselben nicht leisten können – bürokratisch unaufwendig organisiert und aus sozialen Gründen so verdeckt wie möglich.


TheaterReal verbindet so einen soziokulturellen Bildungsauftrag mit bürgerschaftlichem Engagement. Kultur-Partnerschaft Kultur-Partner der Sparte Kinder- und Jugendtheater sind die Hauptschule am Externberg und die Emscherschule Aplerbeck. Die Kooperationsvereinbarung ist Teil des Schulprogramms und eröffnet SchülerInnen durch regelmäßige Theaterbesuche und andere Angebote einen Zugang zum Theater.

Weitere Informationen zu Theaterrreal finden Sie hier

Kultur-Partnerschaft

Kultur-Partner der Sparte Kinder- und Jugendtheater sind die Hauptschule am Externberg und die Emscherschule Aplerbeck. Die Kooperationsvereinbarung ist Teil des Schulprogramms und eröffnet SchülerInnen durch regelmäßige Theaterbesuche und andere Angebote einen Zugang zum Theater.

Oper Erleben

Oper berührt das Herz, Musik versetzt in Schwingung – besonders wenn man selbst aktiv daran beteiligt ist. In dieser Reihe bringt die Junge Oper in der Spielzeit 2013/14 in Kooperation mit zwei Schulen die Produktion Das Geheimnis der schwarzen Spinne auf der großen Bühne des Opernhauses mit SchülerInnen als SängerdarstellerInnen und Musikerinnen und Musikern heraus.

Schulen, die Interesse an einer solchen Kooperation haben, nehmen bitte mit der Theaterpädagogin Oper/Ballett Heike Buderus Kontakt auf.

 

Kontakt:
Heike Buderus
Theaterpädagogin Musiktheater
Tel.: 0231/50 22 413
hbuderus@remove-this.theaterdo.de 

Schoolmotions

Tanz etabliert sich als Unterrichtsfach in der Schule. In einem Pilotprojekt mit der Anne-Frank- Gesamtschule unterrichtet ein Tanzpädagoge SchülerInnen der Gesamtschule in Workshops und einem Jahresprojekt und bringt mit ihnen eine eigene Produktion heraus.

Interessierte Schulen können sich für neue Kooperationen bei der Theaterpädagogin Oper/Ballett Heike Buderus melden.

Kontakt:
Heike Buderus
Theaterpädagogin Musiktheater
Tel.: 0231/50 22 413
hbuderus@remove-this.theaterdo.de

Stimme und Bewegung

Kooperationsprojekt mit dem Konrad-Klepping-Berufskolleg, der Jungen Oper und dem Ballett Dortmund zur Qualifizierung Jugendlicher im Berufsgrundschuljahr. Mit den Profis des Opernhauses und des Balletts entdecken die SchülerInnen ihre eigene Stimme, loten die eigenen Bewegungsspielräume aus, erfahren in theaterpädagogischen Workshops die eigene Präsenz, kommen so (häufig zum ersten Mal) mit Gesang und Tanz in Kontakt.

Kooperationsprojekte Toleranz und Haltung

Im Rahmen des Programms „Toleranz & Haltung“ beschäftigen sich Schulklassen mit Intoleranz, Gewalt und diskriminierenden Einstellungen im Alltag. Arbeitsmittel ist dabei das „Forumtheater“ nach Augusto Boal, das den SchülerInnen ermöglicht, in eigenen Spielszenen Lösungsansätze zu erfinden. Ziel ist eine nachhaltige, differenzierte Sicht der SchülerInnen auf die Entstehung von rechtsextremistischer Gewalt aus der Mitte der Gesellschaft. Die erprobten und für umsetzbar befundenen Lösungsansätze für den Alltag werden „live“ gelebt. Die beteiligten SchülerInnen erlernen durch das Projekt, mehr Haltung einzunehmen gegen Fremdenfeindlichkeit, menschenfeindliche Einstellungen, Diskriminierung und Antisemitismus. Interessierte Schulen wenden sich bitte an die Theaterpädagogin Schauspiel Sarah Jasinszczak.

Kontakt:
Sarah Jasinszczak
Theaterpädagogin Schauspiel
Tel.: 0231/50 22 555
junges-schauspiel@remove-this.theaterdo.de

 

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.