Schauspiel

Trailer: Zwischen zwei Stürmen

Nach »Der Sturm« von William Shakespeare und »Ein Sturm« von Aimé Césaire • Uraufführung in einer Fassung von Bernice Lysania Ekoula Akouala, Christopher-Fares Köhler und Poutiaire Lionel Somé

Trailer: Zwischen zwei Stürmen
Abspiel Grafik 1 Min.

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung..

Kalender

ZWISCHEN ZWEI STÜRMEN

„Trailer des Monats“ Dezember 2021 des Magazins Die Deutsche Bühne.


Der Sturm ist das letzte Stück Shakespeares und erzählt die Geschichte Prosperos, einst Herzog von Mailand – vertrieben von seinem eigenen Bruder – der gemeinsam mit seiner Tochter auf einer Insel strandet. Als Herrscher der Insel unterstehen ihm der Luftgeist Ariel und sein Diener Caliban.

Im Jahr 1969 veröffentlicht der Schriftsteller, Politiker und Mitbegründer der Négritude-Bewegung Aimé Césaire das Stück Ein Sturm. Césaire behält Struktur und Figuren des Shakespeare-Stücks bei, verlagert die Insel in die Karibik und konzentriert die Geschichte auf Prospero, Ariel und Caliban. Ein Sturm wird zur Überschreibung und Hinterfragung des Originals und stellt die Fragen nach Macht, Kolonialisierung und Kultur in den Vordergrund.

Poutiaire Lionel Somé sucht erstmalig am Schauspiel Dortmund eine Auseinandersetzung mit beiden Autoren und Texten. Zwischen zwei Stürmen entsteht eine interdisziplinär, bildhaft-musikalische Inszenierung, die sich mit den Themen von Macht und Kolonialisierung zeitgenössisch befasst.

BESETZUNG

Regie & Video Poutiaire Lionel Somé
Bühne Marion Schindler
Kostüme Julia Simmen
Musik Abdoul Kader Traoré
Co-Autorin / Storytelling Bernice Lysania Ekoula Akouala
Dramaturgie Christopher-Fares KöhlerSabine Reich
Video Daniela Sülwold
Licht Sibylle Stuck
Ton Gertfried LammersdorfChristoph Waßenberg
Regieassistenz Anna Tenti
Bühnenbildassistenz Christiane Thomas
Kostümassistenz Nicola Gördes
Inspizienz Monika Gies-Hasmann
Soufflage Violetta Ziegler
Dramaturgiehospitanz Miki Feller