Philharmoniker

10. Philharmonisches Konzert als Wunschkonzert

Das Publikum stellt aus 20 Werken das Programm des Abends zusammen

(c) Sophia Hegewald

Die Dortmunder Philharmoniker stellen in ihrem letzten Philharmonischen Konzert in der Spielzeit 23/24 das Publikum in den Vordergrund. Das 10. Philharmonische Konzert Wunschkonzert findet am Dienstag, den 18. Juni 2024, und Mittwoch, den 19. Juni 2024, jeweils um 19:30 Uhr im Konzerthaus Dortmund statt. Unter dem Dirigat von Generalmusikdirektor Gabriel Feltz spielen die Dortmunder Philharmoniker ein vom Publikum gewähltes Programm verschiedener beliebter Stücke von Gustav Mahler, über Ludwig van Beethoven bis John Williams. Begleitet werden die Dortmunder Philharmoniker von dem renommierten italienischen Pianisten Benedetto Lupo.

Nachdem die Dortmunder Philharmoniker in ihren vergangenen philharmonischen Konzerten eine Hommage an das Ruhrgebiet gespielt haben, laden sie nun zum Abschluss der Saison ihr Publikum zu einem Konzert ein, bei dem Wünsche wahr werden. Aus einer Vielzahl an beliebten kürzeren Stücken aus der ganzen Musikwelt konnte online zunächst eine erste Auswahl getroffen werden. Von Wasser bis zu Luftwesen, von den Wäldern Finnlands bis zur Sonne Italiens, von fetzigen Reißern bis zu beseelten langsamen Sätzen ist alles dabei, was zum Träumen anregt. Begleitet werden die Dortmunder Philharmoniker von dem renommierten italienischen Pianisten Benedetto Lupo.

Zur Auswahl standen für das ungewöhnliche Konzertformat 20 Werke:
1. Bedřich Smetana Die Moldau
2. Camille Saint-Saëns Danse Macabre
3. Samuel Barber Adagio for Strings
4. Gustav Mahler Adagietto aus der 5. Sinfonie
5. Johannes Brahms Ungarische Tänze Nr. 1 g-Moll, Nr. 5 fis-Moll, Nr. 6 Des-Dur
6. Wolfgang Amadeus Mozart Ouvertüre zu Die Entführung aus dem Serail
7. Maurice Ravel Bolero
8. John Williams Star Wars
9. Richard Wagner Walkürenritt
10. Ludwig van Beethoven 5. Klavierkonzert Es-Dur op. 73, 1. Satz
11. Wolfgang Amadeus Mozart 21. Klavierkonzert C-Dur KV 467, 2. Satz
12. Johannes Brahms 2. Klavierkonzert B-Dur op. 83, 4. Satz
13. Maurice Ravel Klavierkonzert G-Dur, 2. Satz
14. Antonín Dvořák Slawische Tänze Nr. 2 e-Moll, Nr. 7 c-Moll, Nr. 8 g-Moll
15. Peter Tschaikowsky Capriccio Italien op. 45
16. Johann Strauß (Sohn) An der schönen blauen Donau
17. Franz Liszt Les Préludes
18. Emil Nikolaus von Reznicek Ouvertüre zu Donna Diana („Erkennen Sie die Melodie“)
19. Jean Sibelius Finlandia op. 26
20. Arturo Márquez Danzón Nr. 2

Die finale Wahl, aus den zwölf vorausgewählten Werken und Sätzen, trifft das Publikum des jeweiligen Abends direkt im Saal. 

Solist Benedetto Lupo gehört zu den führenden italienischen Pianisten unserer Zeit. Seinen internationalen Durchbruch brachte ihm 1989 die Bronze-Medaille beim alle vier Jahre ausgetragenen Van-Cliburn-Wettbewerb. Er erhielt darauf hin Einladungen international führender Orchester und trat unter anderem als Solist mit Eliteensembles in Chicago, Philadelphia, Boston, Los Angeles, London, Leipzig und Berlin auf. Zahlreiche Tourneen, u.a. 2018 eine große Tour durch die USA mit reinem Debussy-Programm, und ausgezeichnete Einspielungen, wie Nino Rotas „Concerto Soirée“, folgten. Seit 2013 unterrichtet Lupo auch eine Meisterklasse an der Accademia Nazionale die Santa Cecilia in Rom.

Karten für das 10. Philharmonische Konzert sind an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222 und im Webshop >> erhältlich.