Kalender
Oper

Außergewöhnliche Barockstimmen

Premiere von »Sehnsucht. Ein barockes Pasticcio« am 09. Oktober 2021

Szene aus »Sehnsucht« mit Denis Velev und Bruno de Sá (c) Björn Hickmann

Der junge Brasilianer Bruno de Sá, dessen natürliche Sopranstimme ein beeindruckendes Phänomen darstellt, gibt am Samstag, 09. Oktober 2021, in Sehnsucht. Ein barockes Pasticcio sein Debüt im Opernhaus Dortmund. Die Premiere unter der Regie von Andreas Rosar und der musikalischen Leitung von Philipp Armbruster findet um 19:30 Uhr statt. Ebenfalls zu erleben sind die Solisten Sooyeon Lee (Sopran), Hyona Kim (Mezzosopran), David DQ Lee (Countertenor) und Denis Velev (Bass).

Die Zeit des Barock war geprägt von einem spannungsreichen Dualismus: Auf der einen Seite die unbändige Lust am Leben, die mit der Sehnsucht einherging, jeden Tag zum Besten zu machen. Auf der anderen Seite die Präsenz des Todes verbunden mit der Sehnsucht nach dem Paradies. Das barocke Pasticcio erzählt die Lebensgeschichte eines Mannes, der seine Identität, seine Sehnsüchte und Beziehungen hinterfragt. Durch die Zusammenstellung von reizvollen barocken Arien entsteht ein Abend, in dem die große Bandbreite menschlicher Gefühle zum Klingen gebracht wird.

Mit Bruno de Sá feiert eine stimmliche Ausnahmeerscheinung sein Debüt an der Oper Dortmund. Der junge Brasilianer verfügt über eine Stimmlage, die nur ganz wenige Menschen bedienen können: den männlichen Sopran. Anders als ein Countertenor, der seine Stimme auf die hohen Töne trainiert, kann ein Sopranist auf natürliche Weise diese Höhen erreichen und so auf eine noch größere Farbenvielfalt zurückgreifen. Besonders spannend ist, dass mit David DQ Lee auch ein versierter Countertenor zu erleben sein wird und diese beiden Stimmtypen unmittelbar miteinander verglichen werden können.

Gemeinsam mit den Dortmunder Philharmonikern und den Solisten Sooyeon Lee, Hyona Kim, und Denis Velev präsentieren sie die schönsten Arien aus bekannten und weniger bekannten Werken von Komponisten wie Georg Friedrich Händel, Nicola Antonio Porpora oder Henry Purcell. 

Karten sind an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder im Webshop erhältlich.