Kalender
Oper

Das Publikum bestimmt die Handlung

Uraufführung der Jugendoper »Persona« am 16. September 2021 

Szene aus »Persona« mit Marcelo de Souza Felix (c) Björn Hickmann.jpg

Bei der Uraufführung der Oper Persona am Donnerstag, 16. September 2021, um 11 Uhr in der Jungen Oper Dortmund spielt das Publikum eine entscheidende Rolle. Denn die Zuschauer*innen entscheiden selbst, welchen Verlauf die Handlung nimmt. Die Oper ab 12 Jahren von Komponist Thierry Tidrow und Librettistin Franziska vom Heede beschäftigt sich mit dem Einfluss, den soziale Medien in der heutigen Zeit haben. Zu erleben sind die Sänger*innen Ruth Katharina Peeck, Anna Lucia Struck und Marcelo de Souza Felix.

Nach den Corona-geschuldeten Online-Vorstellungen im Juni 2021 kann Persona nun endlich live in der Jungen Oper Dortmund gezeigt werden. In Zusammenarbeit mit der Akademie für Theater und Digitalität haben der Komponist und Composer in ResidenceThierry Tidrow, die Librettistin Franziska vom Heede und die Regisseurin Zsófia Geréb eine Oper für alle ab 12 Jahren geschaffen, das von dem großen Einfluss der sozialen Medien erzählt.

Alex, Rocco und Charly geht es wie den meisten Jugendlichen in ihrem Alter: Sie befinden sich auf der Suche nach Antworten auf die Frage wer sie sind und wer sie werden wollen. Und sie sind Influencer, deren Leben sich im sozialen Netzwerk Persona abspielt. Längst dokumentieren sie hier nicht mehr nur, was sie erleben, sondern passen ihr Leben den Regeln der Social-Media-Welt an: Sind sie es, die ihre Follower*innen beeinflussen oder ist es umgekehrt?

Das Besondere an Persona ist, dass das Publikum die Handlung mitgestaltet. Immer wieder muss es sich zwischen verschiedenen Wegen entscheiden und nimmt somit einen direkten Einfluss auf den Ausgang der Geschichte. Insgesamt gibt es zwölf verschiedene Varianten, die Oper aufzuführen.

Im Anschluss an die Vorstellung gibt es die Gelegenheit zu einem Nachgespräch mit den Beteiligten der Produktion. Die Produktion wurde vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat gefördert.

Karten sind an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder auf im Webshop erhältlich.