Ballett

Edward Clug choreografiert „Peer Gynt“

Ballett nach Henrik Ibsen zur Musik von Edvard Grieg

Probe zu »Peer Gynt« mit Choreograf Edward Clug (c) Leszek Januszewski

Es ist eines der bekanntesten Theaterstücke der Welt. Nun kommt es als Ballett auf die Bühne des Opernhauses. Edward Clugs Version von Henrik Ibsens Peer Gynt feiert am Samstag, 04. Februar 2023, um 19:30 Uhr Premiere. Das Ballett über Größenwahn, Machtgier und die Jagd nach Frauen sowie Reichtum wird mit der weltberühmten Musik von Edvard Grieg präsentiert. Peer Gynt ist Edward Clugs erstes großes Handlungsballett und wurde bereits an der Wiener Staatsoper aufgeführt.

Henrik Ibsens Figur Peer Gynt ist kein Sympathieträger. Er ist ein Trunkenbold, skrupellos in seinem Drang nach Macht, Reichtum und Frauen, größenwahnsinnig und narzisstisch. Peer Gynt lässt sich ziellos treiben und oft ist unklar, ob die Handlung reell oder nur eine Ausgeburt seiner Fantasie ist. Weil er weder intellektuell noch moralisch reift, sondern ein selbstbezogener Narzisst bleibt, ist es schwer, Ibsens Protagonisten zu mögen. Neben ihm bevölkern seltsame Gestalten wie Trolle und weitere Figuren der norwegischen Mythologie die Bühne. 

In Peer Gynt verarbeitete Henrik Ibsen eigene Kindheitserlebnisse. Als der norwegische Dramatiker ein Kind war, machte sein Vaters bankrott. Der Vater verfiel daraufhin dem Alkohol. Der junge Ibsen wurde depressiv und zog sich von seiner Umwelt zurück.  Ibsen schuf mit seinem dramatischen Gedicht ein dichtes, spannendes, sinnliches und doch gänzlich unromantisches Drama, das eine Vielzahl von Deutungen provoziert. 

Der rumänische Starchoreograf Edward Clug ist dem Dortmunder Publikum durch seine Interpretation von Le Sacre Du Printemps bereits bekannt. Seit Jahren gehört er zu den gefragtesten zeitgenössischen Choreografen. 2010 wurde er für den „Golden Mask Award“ und 2017 für den prestigeträchtigen internationalen „Prix Benois de la Danse“ nominiert. 

Tickets für die Vorstellungen des Ballettabends sind an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222, oder im Webshop erhältlich.