Kalender
Schauspiel

Erstmalig auf der Bühne: Annie Ernaux‘ Roman »Der Platz«

Julia Wissert inszeniert die Uraufführung am Schauspiel Dortmund

Szene aus den Proben von »Der Platz« (c) Birgit Hupfeld

Mit der Uraufführung von Der Platz der preisgekrönten Autorin Annie Ernaux zeigt Schauspielintendantin Julia Wissert nach 2170 ihre zweite Regiearbeit am Schauspiel Dortmund. Annie Ernaux untersucht in einer zärtlichen und gleichzeitig schonungslosen Selbstbetrachtung die Herausforderungen und Verluste, die mit einem sozialen Aufstieg aus der Arbeiterklasse verbunden sind. Schreibend versucht sie zu verstehen, wie ihr sozialer Aufstieg sie von ihrem Vater entfernt hat.

Julia Wissert bringt den autofiktionalen Text mit den Schauspieler*innen Linda Elsner, Lola Fuchs, Marlena Keil, Antje Prust, Mervan Ürkmez und Raphael Westermeier sowie der Musikerin houaїda auf die Bühne. För Künkel hat das Bühnenbild entworfen, Mascha Mihoa-Bischoff die Kostüme, Dramaturgin ist Hannah Saar.

Die Premiere am 30. Oktober (20 Uhr) sowie die zweite Vorstellung am 31. Oktober (13 Uhr) finden im Rahmen des Theaterwochenendes „Zehn X Freiheit“ der RuhrBühnen statt, an dem das Publikum aus zehn Aufführungen vier auswählen kann. Mit dabei sind die Theater in Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Moers, Mülheim und Oberhausen. Mit einem Viererticket sind die Vorstellungen über beide Tage kombinierbar, jeweils zwei pro Tag. Vierertickets sind buchbar über www.ruhrbuehnen.de.

Darüber hinaus sind Einzeltickets für die Dortmunder Produktion Der Platz von 12 € bis 33 € (Premiere) bzw. von 9 € bis 23 € (zweite Vorstellung) erhältlich unter 0231/50 27 222 oder im Webshop. Weitere Termine finden am 06., 07. November, 02., 03., 04. Dezember statt.

„Zehn X Freiheit“ ist eine Veranstaltung des Regionalverband Ruhr in Kooperation mit den RuhrBühnen, der Ruhrtriennale und den Ruhrfestspielen Recklinghausen, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.