Kalender
Ballett

Neues Ballett mit Lucia Lacarra – »In the Still of the Night«

Die Kreation von Matthew Golding feiert am 16. Oktober Premiere im Opernhaus

Lucia Lacarra und Matthew Golding reisen mit ihrem Publikum durch die Nacht.

Lucia Lacarra und Matthew Golding stellen am Samstag, 16. Oktober 2021, um 19.30 Uhr ihre neueste gemeinsame Ballettkreation vor. Mit der Uraufführung von In the Still of the Night im Opernhaus setzen Lacarra und Golding ihre choreografische Arbeit fort, die vor einem Jahr mit Fordlandia in Dortmund begann. 

Ein Paar. Ein Appartement. Eine Nacht. Zwei Menschen, die sich schonungslos ausgeliefert sind und die am Scheidepunkt ihrer Beziehung stehen. Lucia Lacarra und Matthew Golding zeigen zwei Personen, die sich in ihrer Beziehung fragen müssen, was überwiegt: Das Trennende oder die Gemeinsamkeiten. Bei ihrer Suche nach Antworten begeben sich die Handelnden in ein Geflecht von Beziehungen, Stimmungen und Sentimentalitäten. Aus ihren jeweilig eigenen Perspektiven werden die mentalen Nischen und seelischen Schlupfwinkel zweier Menschen ausgeleuchtet. Die Gegenwart entlarvt sich als Projektionsfläche. Und wird zugleich Ausblick auf die Zukunft.

Über Liebe ist viel geschrieben und getanzt worden. Es gibt kaum eine große Liebende der Ballettliteratur, die nicht von Lucia Lacarra verkörpert wurde. In der vergangenen Spielzeit hat der Weltstar gemeinsam mit Matthew Golding ihre erste eigene Choreografie Fordlandia vorgestellt. Wie in Fordlandia kombiniert In the Still of the Night analogen Live-Tanz mit filmischen Reflexionen.  

Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231 / 50 27 222, oder im Webshop erhältlich.