Pablo Picasso beim JugendTanzTheater

Partizipatives Projekt „Pi*cas*so“ am 03. Juli 2024

Proben zu „Pi*cas*so“ (c) privat

Das JugendTanzTheater am Ballett Dortmund zeigt am Mittwoch, 03. Juli 2024, um 19:30 Uhr das Stück Pi*cas*so. In der Choreografie von Justo Moret zeigen junge Tänzer*innen die Vielfältigkeit mit ihrer gleichzeitig inneren Zusammengehörigkeit des Ausnahmekünstlers Pablo Picasso. Die Vorstellung findet im Opernhaus statt.

In sieben Schwerpunkten nähern sich die Tänzer*innen Picassos Schaffen an: Vom Chaos im Kopf, das sich auf der Leinwand Bahn bricht, über die tiefe Traurigkeit der Blauen Periode und die melancholische Rosa Periode, hin zum revolutionären Kubismus. Weiter geht es mit der heiteren Phase des Klassizismus, die jedoch mit dem düsteren Bild des Kriegs in „Guernica“ gebrochen wird.

Erstmals arbeitet das JugendTanzTheater mit einer eigens für die Produktion komponierten Musik, die in enger Zusammenarbeit mit Tommy Finke entstanden ist. Finke, bekannt durch seine langjährige Tätigkeit am Schauspiel Dortmund, bringt die vielfältigen Stilrichtungen Picassos musikalisch zur Geltung.

Zusätzlich bereichern digitale Künstler*innen der Akademie für Theater und Digitalität die Inszenierung: Sie bieten ungewöhnliche Perspektiven und ein „digitales Programmheft“, das den Weg vom Foyer in den Zuschauerraum begleitet und die Tänzer bereits im Vorfeld zu Wort kommen lässt.

Die Produktion findet Kooperation mit der Akademie für Theater und Digitalität. Stückentwicklung im Rahmen des Projektes PlayOn! gefördert von der Europäischen Union.

Karten sind an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222, oder im Webshop >> erhältlich.