Schauspiel

Save the date: Queer Festival „edition:voices“

Musical, Konzerte, Ballroom, Gespräche und mehr vom 20.-22. Juni im Schauspiel Dortmund

 

8c) Zijah Jusufović

Im Juni verwandelt sich das Schauspiel Dortmund für drei Tage verwandelt sich das Schauspiel Dortmund in ein musikalisches Universum mit vielen verschiedenen Melodien und Klängen – eine Mischung aus politischem Statement und erotischer Reflexion – vom Orient über den Balkan bis nach Dortmund: In der vierten Ausgabe des Queer Festivals taucht das Schauspiel ein in Musik, Poesie und Stimme als Kunst- und Widerstandsform vieler LGBTQIA+ Künstler*innen. Queere Musikkünstler*innen nutzen Texte und Beats, die von Liebe, Selbstfindung und Akzeptanz erzählen, und nehmen das Herz des Publikums mit in ihre eigene Lebensrealität, ihren Schmerz und ihre Liebe. 

Eröffnet wird das Festival am Donnerstag, 20. Juni, zum ersten Mal durch eine Late-Night-Show mit drag, trans- und neurodiversen Persönlichkeiten rund um die Frage „Wer wird die nächste Bundeskanzler*in?“. Am Freitag, 21. Juni, wird die queere Ikone des Balkans, Božo Vrećo, in einem spirituellen Erlebnis alle Herzen berühren. Die queere und im Exil lebende Sängerin Faravaz aus dem Iran wird im Anschluss mit ihrer Stimme ein großes politisches Statement auf die Bühne bringen.

Mit Ballroom, Musical, performativen Konzerten und queerer Lyrik wird wieder ein unvergessliches Queer Festival voller Freude und Liebe stattfinden.

Das gesamte Programm ist online >>

Tickets sind im Kundencenter (Platz der Alten Synagoge), unter 0231/50 27 222 und im Webshop >> erhältlich.

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW Kultursekretariat Wuppertal.