Kalender
Schauspiel

Superheld*innen made in Dortmund

»5G« feiert Premiere am Schauspiel

Szene aus »5G« it Linus Ebner und Sarah Yawa Quarshie (c) Birgit Hupfeld

Vier Superheld*innen tauchen aus dem Nichts auf. Sie mussten fliehen aus Raum und Zeit ins Hier und Jetzt, an einen Ort, an dem sie noch nie zuvor waren. Sie kennen sich nicht und sie wissen nicht, wie sie dort hingekommen sind. Aber eines wissen sie ganz genau: sie haben eine Mission, denn sie sind Superheld*innen und sie haben Superkräfte. Das ist der Ausgangspunkt für das neue Stück 5G – Die Rückkehr der Superheld*innen, das am Donnerstag, 04. November, im Studio des Schauspiels seine Uraufführung feiert.

Regisseur Dennis Duszczak begibt sich in seiner zweiten Arbeit für das Schauspiel Dortmund mit dem künstlerischen Team Thilo Ullrich (Bühne), Frederike Marsha Coors (Kostümentwürfe), Lutz Spira (Musik), Sabine Reich (Dramaturgie) und den vier Schauspieler*innen Anton Andreew, Linus Ebner, Lola Fuchs und Sarah Yawa Quarshie auf die Suche nach den Superkräften unserer Zeit. Gemeinsam haben sie sich tief ins Marvel- und DC-Universum eingelesen, eine rasante Geschichte entwickelt und vier einmalige Charaktere erfunden. Es wird getanzt, gekämpft und gesungen und vor allem kommt alles ganz anders als gedacht. Denn was passiert mit einer Superheldin, die von ihren Kräften verlassen wird? Oder mit einem Superhelden, dem nichts mehr gelingt? Sozusagen im Superheld*innen-Lockdown gefangen.

Die Uraufführung am 04. November beginnt um 20 Uhr, folgende Vorstellungen finden am 10., 11. und 30. November, jeweils um 20 Uhr im Studio des Schauspiel Dortmund statt. Karten (Premiere: 19 €/10 €, weitere Vorstellungen: 15 €/8 €) gibt es an der Theaterkasse im Kundencenter (Platz der Alten Synagoge), unter 0231/50 27 222 und im Webshop